Es geht auch ohne Google – Huawei startet den Angriff

Sie befinden sich hier:
»
»
Es geht auch ohne Google – Huawei startet den Angriff
20. September 2019 | 366 klicks

Mate30

Die Unsicherheit darüber, wie Huawei in Zukunft wohl ohne Google auskommen wird, war groß. Nun hat der Technologiekonzern die ersten Schritte ohne den Riesen gemacht und zeit, dass es gar nicht so schwer ist. Die ersten Smartphones ohne die Dienste von Google wurden vorgestellt. Doch kann sich Huawei so wirklich retten?

Die Vorstellung der Smartphones fand in München statt. Interessierte konnten sich über die Mate-30-Modelle informieren. Wer darauf gehofft hat, hier irgendwie durch Richard Yu noch einmal zu den Sanktionen und dem weiteren Vorgehen informiert zu werden, der wurde enttäuscht. Der Smartphone-Chef von Huawei hat die Thematik mit keinem Wort aufgegriffen. Auf den ersten Blick sind die Smartphones von bekannter Qualität. Doch im Hintergrund brodelt es. Wird Huawei ausreichend Kunden finden, die auf die Google-Dienste verzichten möchten? Werden Alternativen gut angenommen? Davon ist erst einmal nicht auszugehen. Vielmehr wird vermutet, dass der Einbruch der Verkaufszahlen bei Huawei für echte Probleme sorgen kann.

Tatsächlich zeigt sich die Problematik in Deutschland schon jetzt. Einer der größten Anbieter für die Huawei-Smartphones waren bisher die Mobilfunknetzbetreiber. Wer einen Vertrag abgeschlossen hat, konnte eines der Smartphones günstig dazu erhalten. Doch das Angebot ist überschaubar, die Huawei-Welt in den Schaufenstern ausgedünnt. Die Mobilfunkanbieter gehen davon aus, dass der Verkauf von Smartphones ohne Google nicht laufen wird und reagieren dementsprechend. Es wird also schwer für Huawei, weiter auf dem deutschen Markt Fuß fassen zu können.

Kommentarfunktion ist deaktiviert