Facebook und Payment – jetzt über den Messenger Geld überweisen

Sie befinden sich hier:
»
»
Facebook und Payment – jetzt über den Messenger Geld überweisen
18. März 2015 | 2.816 klicks

ALTGerade erst haben wir über Google und das neue Android Pay berichtet und schon gibt es wieder etwas Neues in der Welt der virtuellen Bezahlmöglichkeiten. Der viel umstrittene, heiß geliebte und doch gehasste Messenger von Facebook kann bald noch mehr als nur kostenfrei Nachrichten und Bilder versenden. Auch wenn diese Neuerung – mal wieder – erst in den USA auf den Markt kommt, so kann sie doch vielleicht auch irgendwann in Deutschland Einzug halten. Amerikanisch Nutzer des Messengers können sich also schon bald darauf freuen, über den Dienst auch bezahlen zu können.

Warum man über den Messenger bezahlen können sollte? Diese Frage lässt sich ganz einfach erklären: Immer mehr wird Facebook zu einem virtuellen Marktplatz geworden, auf dem sich Menschen aus aller Welt treffen und miteinander handeln. Jetzt können die Verhandlungen direkt durch eine Bezahlung fest gemacht werden. Das alles wird in Kooperation mit Visa und Mastercard umgesetzt. Bisher ist es jedoch nur möglich, Debitkarten für diesen Service einzusetzen. Kreditkarten kommen noch nicht zum Einsatz.

Einfacher geht es dann fast schon nicht mehr. Vor der ersten Zahlung werden die Daten der Debitkarte angegeben und durch einen persönlichen Code geschützt. Anschließend kann jedes Mal mit der Karte bezahlt werden. Dafür gehen Nutzer einfach nur auf das Dollar-Symbol, wenn sie sich im Chat mit einem Freund befinden. Anschließend wird der Betrag eingetragen und das Geld kann an den Freund versendet werden. Wann das Geld dann auf dem Konto der Person ist, für die es bestimmt ist, kann nur von der Bank abhängig gemacht werden und durchaus auch schon mal ein paar Tage dauern.

Kommentarfunktion ist deaktiviert