Google greift mit Android Pay an

Sie befinden sich hier:
»
»
Google greift mit Android Pay an
3. März 2015 | 7.826 klicks

ALTEs kommt zwar nicht ganz unerwartet aber dennoch ging ein Raunen durch die Menge der Google-Liebhaber, als nun bekannt wurde, dass es demnächst auch eine Android Pay Plattform geben wird- endlich wieder positive News nach dem Glasses Disaster. Damit macht Google wieder einmal deutlich, dass Konkurrenz vor allem bedeutet, immer mithalten zu können. Das Bezahlen mit dem Smartphone wird bereits von Apple und auch von Samsung immer mehr in den Vordergrund gerückt und es ist nicht verwunderlich, dass hier nun auch Google nachziehe. Das Smartphone ist für viele Nutzer längst nicht mehr nur ein Telefon sowie eine Möglichkeit, unterwegs ins Netz zu gehen. Vielmehr wird es immer mehr zu einem guten Freund, mit dem alles gemacht werden kann – eben auch bezahlt.

Doch etwas ist anders – jedenfalls laut den leisen Plänen die inzwischen immer lauter werden, unter anderem auch durch ComputerBild. So wird gemunkelt, dass es ein Framework geben wird, das bei Android integriert ist. Im Prinzip bedeutet das, eine Bezahlung ist mit Android dann generell möglich, denn sowohl Dienstleister als auch Anwendungen können mit Erlaubnis auf dieses Framework zugreifen und es so für die Bezahlung nutzen. Android Pay ist damit irgendwie doch eine neue Idee des Internetriesen. Natürlich wird auch Android Pay darauf abzielen, NFC sowie verschiedene biometrische Sensoren mit zu verarbeiten. So reicht zukünftig bei der Nutzung von einem Android Phone schon der Daumen, um etwas zu bezahlen.

Gut zu wissen: Eigentlich hat Google ja schon eine Möglichkeit für die mobile Bezahlung, nämlich die Plattform Google Wallet. Streng genommen ist das Unternehmen damit also schon längst konkurrenzfähig. Aber Google wäre nicht Google, wenn es hier nicht noch Steigerungsmöglichkeiten geben würde.

Kommentarfunktion ist deaktiviert