Musik-Streaming bei Google – jetzt greift der Riese Spotify & Co. an

Sie befinden sich hier:
»
»
Musik-Streaming bei Google – jetzt greift der Riese Spotify & Co. an
23. Mai 2018 | 290 klicks

YouTubeMusic

Konkurrenz für Spotify? Das war bisher eigentlich undenkbar, denn es scheint so, als wäre der Anbieter für Musik unangreifbar. Nun hat sich Google vorgenommen, das auszutesten und sich auf den Weg gemacht, die Welt des Musik-Streamings zu erobern. Nach den Veränderungen im Google Play Store gibt es nun seit dem 22. Mai in den USA YouTube Music als Angebot von Google und YouTube. Bisher ist noch nicht bekannt, wann das Angebot auch in Deutschland ausprobiert wird.

Das Smartphone ist der stetige Begleiter im Alltag und immer mehr Menschen nutzen diesen Begleiter auch für die persönliche Unterhaltung. Musik kommt hier ein wichtiger Stellenwert zu. CDs sind heute kaum noch in den Regalen zu finden. Diese kosten nicht nur Platz, sondern sind auch unpraktisch geworden. Immerhin gibt es die Möglichkeit, Musik-Streaming zu nutzen. Mit dem Streaming ist der Zugriff auf zahlreiche Künstler möglich geworden und das oft für einen kleinen Preis im Monat oder sogar kostenfrei. Anbieter, wie beispielsweise Spotify, haben sich hier am Markt etabliert und eine führende Position eingenommen. Geht es nach YouTube, dann soll sich das jetzt ändern. Zusammen mit Google wurde das Programm YouTube Music entwickelt, ein Streaming-Dienst, bei dem Musik und Videos miteinander verbinden soll.

Die mobile App für das Angebot sorgt dafür, dass passionierte Musik-Liebhaber in der Lage sind, über den Desktop-Player ihrer Leidenschaft zu frönen und in Ruhe auf die Suche nach ihren liebsten Tracks gehen zu können. In der App gibt es sowohl eine kostenfreie als auch eine kostenpflichtige Variante. Natürlich ist die kostenfreie Variante mit Werbung versehen – aber dennoch ist YouTube Music hier Spotify voraus. Bei Spotify gibt es nur Gebührenmodelle. Wir sind gespannt, wie sich das Programm entwickelt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert