Sicherheitslücke bei Google Chrome – mehr Schutz durch ein Update

Sie befinden sich hier:
»
»
Sicherheitslücke bei Google Chrome – mehr Schutz durch ein Update
7. März 2019 | 1.178 klicks

GoogleChromeStart

Dass es bei Google nicht immer ganz so sicher zugeht, zeigt ja unser Bericht über die Falle bei Google Fotos. Heute sehen wir uns allerdings gezwungen, auf eine Sicherheitslücke hinzuweisen, die es in sich haben kann.

Der PC wird gestartet, das erste Fenster geöffnet und plötzlich merkt man, dass man gar nicht mehr Herr über sein eigenes System ist. Was wie ein Szenario aus einem Zukunfts-Thriller klingt, ist die heimliche Angst vieler Nutzer des Internets und diese kann jetzt wahr werden – dank Google Chrome. Naja, wirklich dankbar sollte man dem Browser vielleicht nicht sein, wenn man nicht gerade ein Hacker ist. Tatsächlich gibt es eine gravierende Lücke in der Sicherheit und diese ist so groß, dass Hacker die Chance bekommen, die Systeme der Nutzer zu übernehmen.

Damit es soweit aber gar nicht kommt, ruft Google dazu auf, möglichst schnell und noch heute das Update auf die neueste Version durchzuführen. Diese Aufforderung gilt für Nutzer von Windows, Linux und von MacOS. Um zu schauen, ob das beim eigenen Browser notwendig ist, geht man einfach in das Menü. Im Menü gibt es den Hilfe-Bereich und hier kann man mehr über Google Chrome erfahren. Wenn man noch nicht die aktuelle Version hat, sollte hier das Update zu sehen sein. Es kann nun installiert werden. Mit der Installation soll die Sicherheitslücke direkt geschlossen werden. Ist doch ganz einfach, oder?

Kommentarfunktion ist deaktiviert