Microsoft Revolutioniert den Windows 11 Installationsbildschirm

Sie befinden sich hier:
»
»
Microsoft Revolutioniert den Windows 11 Installationsbildschirm
30. Januar 2024 | 144 klicks

Windows 11 Update und Neuerungen

In der Welt der Betriebssysteme hat Microsoft einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht. Kürzlich veröffentlichte das Unternehmen den Canary-Build von Windows 11. Dieser bringt markante Neuerungen mit sich. Eine davon ist die erste große Änderung am Installationsbildschirm seit Jahren.

Ein Frischer Wind für Windows-Installationen

Die Version 26040, die im Insider-Kanal Canary erschienen ist, macht auf sich aufmerksam. Hierbei steht vor allem der Installationsbildschirm im Fokus. Seit dem ersten Service-Pack für Windows Vista gab es hier kaum Veränderungen. Nun hat Microsoft jedoch das Design überarbeitet. Besonders auffällig ist die neue Platzierung der Betriebssystem-Reparatur-Option. Diese findet man nun in der Bildschirmmitte, direkt unter dem „Installiere Windows 11„-Button.

Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund

Neben der Neupositionierung von Menüpunkten fällt ein weiteres Detail ins Auge: Ein Support-Button. Dieser befindet sich unten links, birgt aber aktuell Verbesserungspotenzial. Er führt zu einem Link, den man auf einem anderen Gerät eingeben muss. Eine direkte Verlinkung ist momentan nicht möglich, da die Installationsumgebung keine Netzwerkfunktionen oder Browser unterstützt.

Erweiterte Integration und Funktionen

Nicht nur die Optik, auch die Funktionalität von Windows erfährt Erweiterungen. Eine davon ist die Integration von Android-Smartphones. Nutzer können direkt über Anwendungen wie das Snipping Tool auf Bilder und Screenshots ihres Handys zugreifen. Diese Neuerung ermöglicht eine effizientere Bearbeitung und das Teilen von Bildern.

Veränderungen in der Benutzeroberfläche

Interessant ist auch die Verlagerung des Copilot-Logos. Dieses wandert nun in die Taskleiste und wird dort dauerhaft angezeigt. Windows 11 will zudem die Übertragung von Inhalten auf Fernseher oder andere Geräte im selben Netzwerk verstärkt bewerben.

Eine weitere Veränderung betrifft das Textbearbeitungsprogramm WordPad. Dieses wird aus Windows 11 entfernt. Der Task-Manager erhält zudem ein neues Logo, welches in der Taskleiste erscheinen wird.

Vorschau und Verfügbarkeit von Windows 11

Diese Funktionen befinden sich derzeit in einer frühen Testphase. Bis sie für alle Nutzer verfügbar sind, wird es noch etwas dauern. Windows-Insider können jedoch bereits jetzt ISO-Dateien des Windows-11-Builds 26040 herunterladen, um einen ersten Blick auf die Neuerungen zu werfen.

Fazit zu Windows 11 Update

Microsofts neuestes Update für Windows 11 zeigt, dass das Unternehmen auf Benutzerfreundlichkeit und Modernisierung setzt. Die Änderungen am Installationsbildschirm und die Integration weiterer Features unterstreichen dies deutlich. Obwohl noch in der Testphase, verspricht der Canary-Build von Windows bereits jetzt eine interessante Weiterentwicklung des Betriebssystems.

Kommentarfunktion ist deaktiviert