Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

23. Januar 2015 | 275 klicks

Google HandyverträgeAls wäre es noch nicht genug, dass der Suchmaschinen-Riese Google autonome Fahrzeuge auf die Straßen schickt, intelligente Brillen entwickelt und Vergleichs-Portale für Autoversicherungen plant. Nun soll der Konzern scheinbar in Zukunft auch noch zum Mobilfunkanbieter werden.

Drei internen Quellen zufolge plant Google, zukünftig Verträge für Handy-Nutzer anzubieten. Auch Smartphones selbst möchte Google an die Kundschaft verkaufen. Anstatt eine eigene Infrastruktur ins Leben zu rufen, möchte Google allerdings angeblich mit T-Mobile und Sprint zusammenarbeiten. Das Wall Street Journal berichtet im Übrigen, dass die entsprechenden Vereinbarungen mit den besagten Telekommunikationsunternehmen schon geschlossen wurden. Wieder andere Medien berichten allerdings, dass die Verhandlungen noch laufen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Januar 2015 | 284 klicks

FacebookWer sich selbst auch zu den Facebook-Nutzern zählt, der kennt das ja: Falschmeldungen über Falschmeldungen und vor lauter Ufo-Sichtungen, verschwundenen Personen, Technik-News der ganz besonders kreativen Art und vieles, vieles mehr. Umso skurriler, umso schneller verbreiten sich scheinbar Falschmeldungen – natürlich nicht nur über das soziale Netzwerk Facebook.

Dennoch ist es nun Facebook, die gegen die besagten Falschmeldungen vorgehen wollen. Bald haben auch Facebook-Nutzer aus Deutschland die Möglichkeit, eine Falschmeldung auch als solche zu deklarieren. Sie können sowohl falsche Nachrichten melden, aber auch unsinnige Meldungen, betrügerische Status-Nachrichten und alles, was in diesen Bereich fällt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Januar 2015 | 396 klicks

Google Preisvergleich AutoversicherungenBekanntlich ist der Internet-Konzern Google scheinbar Tag für Tag auf der Suche, möglichst neue Geschäftsfelder zu erschließen, unter anderem auch der Lieferanten-Bereich, selbstgebastelte Smartphones und vieles mehr. Eines dieser Geschäftsfelder ist bereits längere Zeit die Auto-Branche, da Google bekanntlich an einem selbstfahrenden Auto werkelt, welches bereits in einigen Bereichen getestet wird.

Nun allerdings könnte das Unternehmen noch weitere Inhalte der Automobil-Branche bereitstellen. Ein Portal mit Preisvergleichen zur besten Auto-Versicherung soll es angeblich werden. Zumindest sind sich gewisse Experten in den USA sicher, dass Google an einer entsprechenden Vergleichs-Seite werkelt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2014 | 441 klicks

Facebook MessengerDas neue Jahr steht vor der Tür und während sich viele Menschen wieder mit ihren guten Vorsätzen beschäftigen, hat auch Facebook vor, die eine oder andere Änderung vorzunehmen und dabei natürlich vor allem sich selbst den einen oder anderen Vorteil zu verschaffen. Immerhin ist der Verzicht auf den Messenger ein kleiner Rückschritt gewesen. Umso wichtiger ist es, sich als Nutzer bereits vorher zu informieren und zu entscheiden, ob diese Änderungen und Anpassungen mit den eigenen Werten und Wünschen überhaupt vereinbar sind.

Doch was genau ändert sich eigentlich überhaupt bei Facebook und werden die Nutzer das mitbekommen? Änderungen beziehen sich dabei vor allem auf die Datenschutzrichtlinien aber auch auf die Nutzungsbedingungen sowie die Richtlinien für die Cookies. An dem gesamten Konzept wurden ein paar Änderungen vorgenommen, so wird es in Zukunft auch möglich sein, über Facebook direkt etwas zu kaufen. Dafür gibt es einen zusätzlichen Button. Wer auf diesen Button geht, der muss das Netzwerk nicht einmal verlassen. Gut vor allem auch für Facebook um sehen zu können, was denn die Nutzer so alles in ihrem Einkaufswagen verschwinden lassen und die Werbung noch besser auf die Nutzer zuschneiden zu können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. Dezember 2014 | 583 klicks

OpenOfficeDer Siegeszug von OpenOffice lässt sich inzwischen nicht mehr verschweigen. Immer mehr Nutzer ergreifen die Chance, mit den kostenfreien Programmen zu arbeiten und diese damit in ihren Alltag zu integrieren. Bisher war es jedoch nicht möglich, mit Google Drive die Dokumente von OpenOffice zu verwalten, zu speichern oder gar zu bearbeiten.

Der Cloud-Speicher hat sich jetzt von diesem Manko befreit und bietet nun auch den OpenOffice-Liebhabern die Möglichkeit, mit dem Cloud-Speicher zu arbeiten. Damit gerechnet hat aber eher niemand. So ist dem Internetriesen nun zur Weihnachtszeit eine tolle Überraschung gelungen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Dezember 2014 | 476 klicks

Media Group OneEigentlich überraschen die News darüber, dass Yahoo schon wieder einmal auf Shoppingtour war, gar nicht mehr so wirklich. Dennoch ist es natürlich interessant zu wissen, in welche Richtung sich das Interesse des Internetriesens denn diese Woche neigt. Dieses Mal musste die Media Group One dran glauben. Das Münchner Unternehmen steht für Vermarktung auf einem hohen Niveau und kann mit viel Erfahrung im Bereich Advertising glänzen. Eigentlich genau das, was Yahoo benötigt. Immerhin betreut Media Group One mehr als 800 Webseiten erfolgreich und kann das Know-how nun natürlich auch sehr gut für Yahoo selbst einsetzen.

Aber: Auch die Media Group One selbst profitiert natürlich davon, nun zu einem so großen Unternehmen zu gehören und damit ganz neue Möglichkeiten in der Werbung und im Marketing zu erhalten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Dezember 2014 | 691 klicks

Facebook Messenger AppEs ist eine Nachricht, mit der wohl kaum jemand so wirklich gerechnet hat. Die Chats in der Facebook-App, die zugunsten des Messengers abgeschafft wurden, sind wieder möglich. Viele Nutzer wollten sich mit den neuen Veränderungen nicht zu etwas drängen lassen und haben auf die Messenger-App verzichtet. Gleichzeitig gab es aber auch eine Menge an Nutzern, die sich für die App entschieden haben. Der Erfolg der App war größer als erwartet. Warum nun der Wandel?

Es wird vermutet, dass es die Vielzahl an Beschwerden waren, die dafür gesorgt haben, dass das Unternehmen sich für eine Änderung entschieden hat. Bisher gibt es jedoch eben diese Änderung nur in der neuen App für mobile Endgeräte mit Android.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Dezember 2014 | 501 klicks

Google-Captcha KatzenbilderWer im Internet unterwegs ist, der stößt früher oder später auch auf Katzenbilder. Sowohl in sozialen Netzwerken, auf Fotoseiten, Webseiten, Shops und vieles mehr schauen uns die knuffigen Tierchen entgegen – teilweise in den niedlichsten Posen oder gerade einmal ein paar Tage alt. Kaum jemand kann dieser virtuellen Katzenversuchung widerstehen. Genau das ist menschlich und genau aus diesem Grund wird dieses “menschliche” Verhalten nun als neue Captcha-Abfrage bei Google eingesetzt.

Herkömmliche Captcha-Abfragen können einen Nutzer schon einmal an den Rand der Verzweiflung bringen, wenn die teilweise stark abgewandelten Ziffern wieder und wieder nicht zu entschlüsseln waren. Kein Wunder, dass Google nach einer Alternative dieser haarsträubenden Methode sucht.

Mit einer Algorithmus-Auswertung am PC oder Laptop und mit süßen Katzenbildern am Mobilgerät möchte Google zukünftig Mensch von einem Bot unterscheiden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. November 2014 | 574 klicks

CoolirisYahoo ist richtig warm gelaufen, was den Einkauf von verschiedenen Apps und Anwendungen angeht. Das Unternehmen möchte sich nun um jeden Preis verjüngen und geht nun sogar in Richtung Foto-App. Das zeigt der letzte Einkauf, mit dem das Unternehmen punkten möchte. Ab sofort gehört die Foto-App Cooliris mit ins Programm.

Sie kann auf mobilen Endgeräten mit Android oder iOS genutzt werden. Wie hoch der Preis für diese neu erworbene App war, ist bisher nicht bekannt. Wo sie eingesetzt werden soll, ebenfalls nicht. Vermutungen werden jedoch laut, dass Cooliris in Verbindung mit Flickr gebracht werden wird.

Inzwischen werden jedoch Stimmen laut, dass es Yahoo gar nicht unbedingt um die Foto-App geht sondern viel mehr über den zusätzlichen Dienst, der damit in Verbindung steht. Bei diesem Dienst handelt es sich um BeamIt. Es lässt sich schon erahnen – hier geht es um einen Privat-Messing-Dienst, bei dem die Nutzer nicht nur Text sondern auch Bilder und Videos verschicken können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. November 2014 | 588 klicks

Google GlassIm seekXL Blog wurde bereits vor einigen Monaten über Google Glas berichtet. Die Brille sollte das technische Highlight in diesem Jahr werden und Google damit noch weiter nach vorne an die Spitze der Internet- und Technikriesen katapultieren. Doch meistens kommt es ja eh anders, als man denkt. Jetzt haben sich neue Entwicklungen ergeben, die für Interessenten von Google Glass sicher von Interesse sein können. Die Datenbrille klang wie ein großer Schritt in die Zukunft. Anscheinend sehen das die Entwickler und auch Mitarbeiter des Unternehmens nun anders.

Einige der App-Entwickler, die speziell für die Brille eingestellt wurden, haben inzwischen ihre Stelle bei Google aufgegeben und machen sich auf die Suche nach einer neuen Herausforderung. Die Gründe für die Kündigungen sind relativ ähnlich, bei jedem der Entwickler. Die Perspektiven seien nicht mehr so gegeben, wie zu Beginn des Projektes. Ob deshalb auch der Termin der Lancierung wieder verschoben wurde?

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. November 2014 | 619 klicks

Facebook-MessengerVor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass die Nutzer von Facebook nun endgültig dazu angehalten sind, den Messenger auf ihr Smartphone oder ihr mobiles Endgerät zu laden. Ohne Messenger lassen sich die Nachrichten, die über Facebook eingehen, sonst nicht mehr lesen. Ein Aufschrei ging durch die Massen und wohl viele Nutzer nahmen sich vor, sich diesem Zwang nicht zu unterwerfen. Nun möchten wir erneut einen Blick auf die Entwicklung werfen und herausfinden, wie sich die ganze Thematik nun eigentlich entwickelt hat.

Tatsächlich erfreut sich die App heute großer Erfolge, wohl sogar noch größerer Erfolge, als Facebook selbst erwartet hätte. Inzwischen lassen sich rund 500 Millionen Nutzer zählen, die nicht einfach nur die App auf das Telefon geladen haben sondern diese auch nutzen. Damit kann sich Facebook mit einem unerwarteten Erfolg brüsten, den die Standalone-App zu bieten hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. November 2014 | 547 klicks

ALTDer Kampf gegen den Krebs geht alle was an – das dachte sich wohl auch Google und möchte nun mit neuen Schlagzeilen punkten, die den Einzug des Internetriesen in die Medizin feiern. Die Idee: Nanopartikel sollen hinein in die Blutbahnen der Menschen geschickt werden. Sie erhalten die Aufgabe, Krebszellen möglichst schnell zu entdecken, damit diese behandelt werden können.

Google X ist der geheimnisvolle Name der Forschungsabteilung, die von Andrew Conrad geführt wird. Als Molekularbiologe beschäftigt er sich vor allem mit dem Thema Stammzellen aber auch mit Genomanalysen oder dem Blick auf die Krebsmedizin im Allgemeinen. Im Zusammenspiel mit dem ebenfalls von Google initiierten Unternehmen Calico, sollen sich die Menschen zukünftig auf eine höhere Lebenserwartung freuen dürfen, die nicht durch lästige Krankheiten unterbrochen wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
Seite 1 von 20412345...102030...Letzte »