Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

22. Dezember 2014 | 119 klicks

OpenOfficeDer Siegeszug von OpenOffice lässt sich inzwischen nicht mehr verschweigen. Immer mehr Nutzer ergreifen die Chance, mit den kostenfreien Programmen zu arbeiten und diese damit in ihren Alltag zu integrieren. Bisher war es jedoch nicht möglich, mit Google Drive die Dokumente von OpenOffice zu verwalten, zu speichern oder gar zu bearbeiten.

Der Cloud-Speicher hat sich jetzt von diesem Manko befreit und bietet nun auch den OpenOffice-Liebhabern die Möglichkeit, mit dem Cloud-Speicher zu arbeiten. Damit gerechnet hat aber eher niemand. So ist dem Internetriesen nun zur Weihnachtszeit eine tolle Überraschung gelungen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Dezember 2014 | 175 klicks

Media Group OneEigentlich überraschen die News darüber, dass Yahoo schon wieder einmal auf Shoppingtour war, gar nicht mehr so wirklich. Dennoch ist es natürlich interessant zu wissen, in welche Richtung sich das Interesse des Internetriesens denn diese Woche neigt. Dieses Mal musste die Media Group One dran glauben. Das Münchner Unternehmen steht für Vermarktung auf einem hohen Niveau und kann mit viel Erfahrung im Bereich Advertising glänzen. Eigentlich genau das, was Yahoo benötigt. Immerhin betreut Media Group One mehr als 800 Webseiten erfolgreich und kann das Know-how nun natürlich auch sehr gut für Yahoo selbst einsetzen.

Aber: Auch die Media Group One selbst profitiert natürlich davon, nun zu einem so großen Unternehmen zu gehören und damit ganz neue Möglichkeiten in der Werbung und im Marketing zu erhalten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Dezember 2014 | 272 klicks

Facebook Messenger AppEs ist eine Nachricht, mit der wohl kaum jemand so wirklich gerechnet hat. Die Chats in der Facebook-App, die zugunsten des Messengers abgeschafft wurden, sind wieder möglich. Viele Nutzer wollten sich mit den neuen Veränderungen nicht zu etwas drängen lassen und haben auf die Messenger-App verzichtet. Gleichzeitig gab es aber auch eine Menge an Nutzern, die sich für die App entschieden haben. Der Erfolg der App war größer als erwartet. Warum nun der Wandel?

Es wird vermutet, dass es die Vielzahl an Beschwerden waren, die dafür gesorgt haben, dass das Unternehmen sich für eine Änderung entschieden hat. Bisher gibt es jedoch eben diese Änderung nur in der neuen App für mobile Endgeräte mit Android.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Dezember 2014 | 324 klicks

Google-Captcha KatzenbilderWer im Internet unterwegs ist, der stößt früher oder später auch auf Katzenbilder. Sowohl in sozialen Netzwerken, auf Fotoseiten, Webseiten, Shops und vieles mehr schauen uns die knuffigen Tierchen entgegen – teilweise in den niedlichsten Posen oder gerade einmal ein paar Tage alt. Kaum jemand kann dieser virtuellen Katzenversuchung widerstehen. Genau das ist menschlich und genau aus diesem Grund wird dieses “menschliche” Verhalten nun als neue Captcha-Abfrage bei Google eingesetzt.

Herkömmliche Captcha-Abfragen können einen Nutzer schon einmal an den Rand der Verzweiflung bringen, wenn die teilweise stark abgewandelten Ziffern wieder und wieder nicht zu entschlüsseln waren. Kein Wunder, dass Google nach einer Alternative dieser haarsträubenden Methode sucht.

Mit einer Algorithmus-Auswertung am PC oder Laptop und mit süßen Katzenbildern am Mobilgerät möchte Google zukünftig Mensch von einem Bot unterscheiden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. November 2014 | 449 klicks

CoolirisYahoo ist richtig warm gelaufen, was den Einkauf von verschiedenen Apps und Anwendungen angeht. Das Unternehmen möchte sich nun um jeden Preis verjüngen und geht nun sogar in Richtung Foto-App. Das zeigt der letzte Einkauf, mit dem das Unternehmen punkten möchte. Ab sofort gehört die Foto-App Cooliris mit ins Programm.

Sie kann auf mobilen Endgeräten mit Android oder iOS genutzt werden. Wie hoch der Preis für diese neu erworbene App war, ist bisher nicht bekannt. Wo sie eingesetzt werden soll, ebenfalls nicht. Vermutungen werden jedoch laut, dass Cooliris in Verbindung mit Flickr gebracht werden wird.

Inzwischen werden jedoch Stimmen laut, dass es Yahoo gar nicht unbedingt um die Foto-App geht sondern viel mehr über den zusätzlichen Dienst, der damit in Verbindung steht. Bei diesem Dienst handelt es sich um BeamIt. Es lässt sich schon erahnen – hier geht es um einen Privat-Messing-Dienst, bei dem die Nutzer nicht nur Text sondern auch Bilder und Videos verschicken können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. November 2014 | 499 klicks

Google GlassIm seekXL Blog wurde bereits vor einigen Monaten über Google Glas berichtet. Die Brille sollte das technische Highlight in diesem Jahr werden und Google damit noch weiter nach vorne an die Spitze der Internet- und Technikriesen katapultieren. Doch meistens kommt es ja eh anders, als man denkt. Jetzt haben sich neue Entwicklungen ergeben, die für Interessenten von Google Glass sicher von Interesse sein können. Die Datenbrille klang wie ein großer Schritt in die Zukunft. Anscheinend sehen das die Entwickler und auch Mitarbeiter des Unternehmens nun anders.

Einige der App-Entwickler, die speziell für die Brille eingestellt wurden, haben inzwischen ihre Stelle bei Google aufgegeben und machen sich auf die Suche nach einer neuen Herausforderung. Die Gründe für die Kündigungen sind relativ ähnlich, bei jedem der Entwickler. Die Perspektiven seien nicht mehr so gegeben, wie zu Beginn des Projektes. Ob deshalb auch der Termin der Lancierung wieder verschoben wurde?

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. November 2014 | 517 klicks

Facebook-MessengerVor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass die Nutzer von Facebook nun endgültig dazu angehalten sind, den Messenger auf ihr Smartphone oder ihr mobiles Endgerät zu laden. Ohne Messenger lassen sich die Nachrichten, die über Facebook eingehen, sonst nicht mehr lesen. Ein Aufschrei ging durch die Massen und wohl viele Nutzer nahmen sich vor, sich diesem Zwang nicht zu unterwerfen. Nun möchten wir erneut einen Blick auf die Entwicklung werfen und herausfinden, wie sich die ganze Thematik nun eigentlich entwickelt hat.

Tatsächlich erfreut sich die App heute großer Erfolge, wohl sogar noch größerer Erfolge, als Facebook selbst erwartet hätte. Inzwischen lassen sich rund 500 Millionen Nutzer zählen, die nicht einfach nur die App auf das Telefon geladen haben sondern diese auch nutzen. Damit kann sich Facebook mit einem unerwarteten Erfolg brüsten, den die Standalone-App zu bieten hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. November 2014 | 480 klicks

ALTDer Kampf gegen den Krebs geht alle was an – das dachte sich wohl auch Google und möchte nun mit neuen Schlagzeilen punkten, die den Einzug des Internetriesen in die Medizin feiern. Die Idee: Nanopartikel sollen hinein in die Blutbahnen der Menschen geschickt werden. Sie erhalten die Aufgabe, Krebszellen möglichst schnell zu entdecken, damit diese behandelt werden können.

Google X ist der geheimnisvolle Name der Forschungsabteilung, die von Andrew Conrad geführt wird. Als Molekularbiologe beschäftigt er sich vor allem mit dem Thema Stammzellen aber auch mit Genomanalysen oder dem Blick auf die Krebsmedizin im Allgemeinen. Im Zusammenspiel mit dem ebenfalls von Google initiierten Unternehmen Calico, sollen sich die Menschen zukünftig auf eine höhere Lebenserwartung freuen dürfen, die nicht durch lästige Krankheiten unterbrochen wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Oktober 2014 | 443 klicks

ALTWohl jeder Mensch, der zahlreiche E-Mails pro Tag erhält, kennt das Gefühl: Eigentlich möchte man nur entspannt am PC sitzen oder am Smartphone stöbern, aber eine bestimmte Anzahl an Mails warten darauf, endlich vom Adressaten gelesen und bearbeitet zu werden. Die Arbeit ruft! Mit dem neuen E-Mail-Dienst Inbox möchte Google scheinbar etwas gegen diesen Druck und das Gefühl der Arbeit tun.

Google bearbeitet die tägliche Flut an E-Mails bei diesem Dienst mit einem bestimmten Algorithmus und arbeitet noch dazu mit zahlreichen Filtern. Das Ziel ist es nicht einfach nur, E-Mails zu sortieren, sondern in praktische Bündel für den Anwender zu ordnen. Ein Nutzer könnte sich somit stapelweise die Rechnungen des Tages vornehmen, den Spam direkt ungeachtet lassen, Werbung erst später lesen und sich vor allem anderen mit den persönlichen und damit oftmals auch wichtigeren Mails befassen. Genau das ist der Sinn von Google Inbox: Mehr Aufgeräumtheit, mehr Entspannung, weniger Druck.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Oktober 2014 | 533 klicks

Neues Video-Portal BrightRollNoch immer ist Yahoo dabei, seinen Stand auf dem Markt deutlich zu verbessern und dafür zu sorgen, dass es im Kampf mit dem Konkurrenzen Google durchaus einen besseren Platz erzielen kann. Nun wird der neueste geplante Coup des Unternehmens veröffentlicht, auch wenn dieser bisher noch nicht dingfest gemacht worden ist. So plant Yahoo den Kauf der Video-Plattform BrightRoll.

Der Fokus bei Bright-Roll liegt auf dem Video-Advertising. Generell ist dieser Bereich nicht zu unterschätzen, denn die Werbung mit Hilfe von Videos nimmt in den letzten Jahren verstärkt zu. Unternehmen setzen nicht mehr ausschließlich auf Schrift, sondern arbeiten lieber mit Videos, um den Konsumenten in knappen und klaren Worten zu zeigen, was sie wissen müssen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Oktober 2014 | 533 klicks

Messenger-Dienst SnapchatDie Bemühungen von Yahoo, sich gerade für die jungen Fans wieder deutlich interessanter zu machen, sind in den letzten Monaten geradezu krampfhaft ausgeartet und durchaus auch recht kostenintensiv für den Konzern. Nun geht es weiter mit dem Kampf um eine herausragende Position auf dem Markt. Der Internetkonzern möchte sich die App Snapchat sichern. Die Betonung liegt dabei auf „möchte“, denn noch ist der Deal nicht unter Dach und Fach und besonders günstig dürfte er auch nicht werden.

Die Messaging-App SnapChat hat mit ihren Funktionen gerade bei Datenschützern und allen Menschen für Furore gesorgt, die immer mehr darüber nachdenken, sich von WhatsApp und Facebook zurückzuziehen. Während nämlich die Bilder, die über WhatsApp verschickt oder Facebook gepostet werden, in das Eigentum der Firmen übergehen, geht Snapchat diese Problematik ganz anders an. Auch hier ist der kostenfreie Versand von Bildern möglich. Diese werden jedoch bereits dann gelöscht, wenn der Empfänger sich das Bild angesehen hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Oktober 2014 | 560 klicks

Streit zwischen Samsung und MicrosoftAndroid ist eine wahre Goldgrube für das Unternehmen Microsoft, schließlich verdient es Unmengen an Geld allein durch die Lizenzen, die Smartphone-Hersteller an Microsoft abtreten. Der Grund hierfür ist eine spezielle Technologie, die auf den Geräten verwendet und von Microsoft angeboten wird. Bisher lief alles eigentlich immer ganz gut, doch dann hat Microsoft Nokia übernommen. Diese Übernahme war für Samsung wohl ein Grund, die Lizenzzahlungen einzustellen.

Warum genau Samsung die Patentlizenzen nun als hinfällig betrachtet, ist wohl niemandem so klar. Vor allem nicht Microsoft. Das kann dem großen Unternehmen aber auch egal sein, denn Vertrag ist schließlich Vertrag.

Ob sich Samsung nun über die Übernahme von Nokia ärgert oder nicht, steht dabei auf einem anderen Blatt. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen bei Microsoft und begannen, eine Klage einzureichen. Der Blick in die Klageschrift macht deutlich, dass es um Milliarden geht und auch die Erklärung, warum Samsung nicht mehr zahlen möchte, ist zu erkennen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
Seite 1 von 20312345...102030...Letzte »