Lesestoff im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Lesestoff

Abseits von Google, Baidu, Yahoo und Co. möchten wir im Blog von seekXL natürlich auch über weitere Themen berichten, die euch und die generelle Internet-Gemeinde interessieren. Wer übernimmt wen und welche Dienste gehen bald an den Start? Was für neuartige Technologien gibt es und mit welchen neuen Service-Angeboten starten die großen und kleinen Firmen demnächst durch? Genau diese Themen bereiten wir in dieser Kategorie für euch auf und halten euch im Bereich Lesestoff und Netz-Themen auf dem Laufenden.

20. März 2008 | 3.104 klicks

Heute wurde bekannt, dass eBay – Online-Auktionshaus Nummer 1 – derzeit mit den Arbeiten für eine Umstrukturierung des Unternehmens begonnen hat. Wie bei den meisten großen Unternehmen die ihre interne Struktur verändern, kommt es auch bei eBay zu Entlassungen. Gefährdet sind laut weiteren Angaben bis 150 Arbeitsplätze. eBay-Sprecherin Agrawal erklärte „Es wird global betrachtet weniger als ein Prozent der Mitarbeiter treffen“ was trotzdem die Zahl von 150 Mitarbeitern nicht geringer macht.

Weltweit beschäftigt eBay nach eigenen Angaben derzeit 15.000 Mitarbeiter. Bei den Entlassungen soll es einige Länder stärker treffen als andere. Für Deutschland sind derzeit keine Zahlen bekannt. Deutschland wird auch nicht wirklich genannt. Länder die von den Entlassungen getroffen werden, sind in erster Linie Belgien, Nordamerika, Österreich und Spanien. In Deutschland beschäftigt eBay derzeit etwa 1.100 Mitarbeiter die hauptsächlich für Kundenservice zuständig sind.

Ist es eine Ausrede, ein Hilfeschrei oder nur ein Kommentar den man immer wieder liest? „Die Entlassungen sind ein Effekt der Globalisierung und Zentralisierung“, meinte Agrawal. Die interne Umstrukturierung, soll im allgemeinen auch dazu führen, dass eBay sich wieder auf das eigentliche Kerngeschäft mit mehr Priorität konzentriert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. März 2008 | 5.868 klicks

Gestern wurde die finanzielle Förderung für die Entwicklung der Suchmaschine Quaero, von der Europäischen Kommission bewilligt. Frankreich bekommt damit nun einen Zuschuß von 99 Millionen Euro. Mit diesem Geld soll man Quaero zu einem Google-Konkurrenten entwickeln. Bereits im vergangenen Jahr hat auch die französische Regierung eine Förderung von 99 Millionen Euro zugesagt. Damit bietet man der neuen Suchmaschine bereits ein dickes finanzielles Polster.

Entwickelt wird Quaero – wenn alles planmäßig läuft – über eine Laufzeit von 5 Jahren. Gesamtkosten werden dabei in Höhe von 199 Millionen Euro einkalkuliert. Der Konzern Thomson koordiniert das Projekt, was nebenbei auch gleich die Vermutung bringt, dass die neue Suchmaschine auch Techniken im Bereich Video beinhalten wird.

Ganz zu Beginn sollte Quaero ein Gemeinschaftsprojekt von Deutschland und Frankreich werden. Allerdings hat Deutschland dann lieber den Weg zur eigenen Suchmaschine „Theseus“ eingeschlagen. Wo diese ist? Keine Ahnung, irgendwo wird man da vielleicht noch etwas machen. Was dies aber noch ist, dass ist unklar.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Februar 2008 | 3.460 klicks

Heute ein paar interessante Links zu lesenswerten Themen, betreffend die Suchmaschinen Google, Yahoo, Microsoft und Baidu.

Baidu überrascht mit Gewinnsprung
Chinas führender Internet-Suchmaschinenbetreiber Baidu.com hat mit einem Gewinnsprung von 79 Prozent im vierten Quartal die Markterwartungen deutlich übertroffen. Dabei profitierte das in den USA börsennotierte Unternehmen von …

Gmail 2.0 jetzt auch in Deutsch
Gut mit meiner Behauptung, Gmail 2.0 in Deutsch würde Ende Januar starten, lag ich falsch. Nun verkündet der Gmail Blog, dass heute Nacht mit dem Ausrollen (Rollout/Markteinführung) der lokalisierten Versionen von Gmail 2.0 begonnen wurde. Nun stehen alle Features von Gmail 2 in …

Steigt Rupert Murdoch bei Yahoo! ein?
Scheint fast so, als habe Rupert Murdoch kürzlich einen guten Bluff hingelegt, als er sagte, er sei nicht an Yahoo! interessiert. Nicht interessiert – an der Übernahme! Denn: Wie es jetzt heißt, soll Murdochs News Corp. mit …

Blogger in Draft: Postings in der Zukunft veröffentlichen
Manchmal kommt es vor, dass man einen Blogpost erst zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft veröffentlichen möchte, etwa zu einer Nachtschlafenden Uhrzeit oder bei Urlaubsabwesenheit. Zusammen mit der Bloglist-Funktion wurde auch dieses Feature jetzt bei Blogger eingeführt. Leider scheint der Y2K-Bug an …

Microsoft besetzt wichtige Führungspositionen neu
Microsoft bereitet offenbar erneut tiefgreifende personelle Veränderungen vor. In den letzten Monaten hatte der weltgrößte Softwarehersteller bereits mehrfach ranghohe Mitarbeiter entlassen und die von ihnen geleiteten Geschäftsbereiche neu gegliedert oder …

Adobe macht Microsoft zunehmend Konkurrenz
Obwohl sie dem ersten Augenschein nach in getrennten Feldern tätig sind, reiben die beiden Softwarekonzerne Adobe und Microsoft immer wieder die Hörner aneinander. Adobe für die Kreativen, Microsoft Office fürs Büro – dennoch wachsen die Konkurrenzfelder, wie beim neuen …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Februar 2008 | 3.664 klicks

Liebeserklärungen bzw. Liebesschwüre werden von den Menschen immer häufiger in das Internet verlagert. Online Liebeserklärungen gewinnen zunehmend an Beliebtheit, dies ergab jetzt eine aktuelle europaweite Umfrage von Microsoft anläßlich des Valentinstags. Liebeserklärungen zu schreiben ist für viele einfacher als sie auszusprechen. Die Schweizer haben das Internet bereits als zweitwichtigste Form entdeckt, um neue Kontakte zu knüpfen. Arend Hendriks, Regional Manager Central & Eastern Europe bei Microsoft Online Services sagt, „Nur für Österreicher und Ungarn ist im internationalen Vergleich das Internet noch wichtiger, um neue Leute kennenzulernen.“ Besonders beliebte Instrumente für die Kontaktaufnahme zu netten Menschen sind dabei die Chats und Messenger wie der „Windows Live Messenger“ oder die bekannte Software ICQ sowie Skype. Die meisten Online-Beziehungen reduzieren sich auf die Dauer jedoch wieder, so das neue Kontakte manchmal schnell verloren sind.

Polen gehört mit zu den Ländern, in denen die Nutzung eines Messengers sehr beliebt ist. Bei der Umfrage gaben 85 Prozent der Befragten an, solche Dienste gerne zu benutzen um mit anderen Personen in Kontakt zu treten und um ganz neue Beziehungen aufzubauen. Die Polen führen dabei auch im „Flirten mit Fremden“. Was nichts anderes bedeutet, als das 78 Prozent mit Menschen chatten die sie vorher noch nie getroffen haben. Die Finnen sind verklemmt und nach Außen hin lieber Arbeitstiere statt aufgeschlossene Menschen. 80 Prozent der Finnen lehnen es ab, während der Arbeitszeit mit Arbeitskollegen Nachrichten zu schreiben. Die Österreich dagegen finden die Live-Messagingdienste sehr angenehm. Nicht selten schreibt man lieber mit Personen als das persönliche Gespräch im realen Leben zu suchen. Flirten über Chats finden „vor allem die Österreicher einfacher als den direkten persönlichen Kontakt – 70 Prozent haben dies angegeben“, so Hendriks. Klingt vielleicht etwas fies, aber als Hauptgrund scheint die Tatsache zu passen, das man auf diesem Wege mehr Zeit zum Nachdenken hat.

Europäer sind sich jedoch alle in einer Sache einig. „Mit den Fingern flirten“ wird von allen bevorzugt. Beim Flirten bekommen viele einen roten Kopf. Wer per Chat-System flirtet ist vor diesem roten Kopf geschützt. Zudem geraten manche Personen beim Flirten in die Sprachlosigkeit. Zweidrittel aller Befragten haben angegeben, sich regelmäßig mit dem Partner über einen Messenger zu unterhalten um damit die Romantik am Leben zu erhalten. Ein Drittel der Befragten finden Live-Chats sogar als gute Möglichkeit, um heimliche Beziehungen zu führen. Fremdgehen wird also Heute über Messenger betrieben.

Laut der Studie lässt sich das Wort „Liebe“ also einfacher aussprechen, wenn man es nicht sagen muss sondern schreiben kann. Die Hälfte der befragten Personen hat außerdem angegeben, schon mindestens einmal ein Liebesgeständnis über einen Messenger gemacht zu haben. Hendriks sieht die Live-Chats als persönlicher im Gegensatz zu Emails, da über Live-Chats der direkte Kontakt besteht und die Nachrichten in Echtzeit bei der anderen Person ankommen. Zugleich helfen Onlinedienste dabei, die eigene Schüchternheit zu überwinden. Personen nutzen Online-Flirts deshalb so gerne, weil der Kontakt mit den anderen Personen schlichtweg weniger einschüchternd erscheint. Liebe per Messenger, dass wahre Gesicht von Live-Chats & Co.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Februar 2008 | 3.694 klicks

Da man nicht alles bloggen kann und man oft das Rad auch nicht zweimal erfinden muss, eine Zusammenstellung an lesenswerten Links zu den Suchmaschinen Google, Microsoft und Yahoo.

Gerücht: Google soll Plaxo für 200 Mio. Dollar übernommen haben
Der Online-Adressbuch-Service Plaxo steht seit einiger Zeit offiziell zum Verkauf und hat in der Vergangenheit nach attraktiven Übernahmekandidaten gesucht. Laut aktuell kursierenden Gerüchten hat Google den Zuschlag bekommen und dafür 200 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt. Auch Facebook ist noch im Gespräch, aber Google erscheint am wahrscheinlichsten …

Microsoft kauft 3D-Experten Caligari: Grundlage für eigenes Second Life?
Microsoft scheint trotz der Yahoo!-Offerte keine Geldsorgen zu haben. Die Redmonder haben nun nämlich die Firma Caligari aufgekauft, welche 3D-Grafiksoftware und entsprechende Tools für Computerspiele und Präsentationen herstellt und vermarktet. Weiterhin bietet …

Neun Beweise das Google Gott ist
Im folgenden Artikel möchte ich neun Beweise auflisten, die belegen das die Suchmaschine Google ein Gott ist. Ich bin auf meinen Streifzügen im Internet auf einen englischen Artikel gestoßen, der das behauptet. Es ist schon Wahnsinn auf was …

adCenter Labs präsentieren Microsofts Werbe-Zukunft
Am Dienstag hatte Microsoft die Türen seines adCenter Labs geöffnet und Fachpublikum seine Entwicklungen für die neue Werbewelt vorgestellt. Unter anderem forscht Microsoft an einer Technik, die Werbenden den Erfolg bestimmter KeyWords für ihre Anzeigen voraussagen soll. Dieses soll es …

Yahoo soll als Marke weiterhin bestehen
Sollte es dazu kommen das Microsoft sein Angebot über 44,6 Milliarden Dollar erfolgreich ist, so soll Yahoo auch weiterhin als eigene Marke bestehen bleiben. Dies teilte jetzt Microsoft-Chef Steve Ballmer in einem Interview der BusinessWeek mit …

Super Tuesday: Google kooperiert mit Twitter
Der Super Tuesday, an dem sich typischerweise entscheidet, welche Kandidaten von den beiden grossen Parteien jeweils als Präsidentschaftskandidaten an den Start gehen, ist für die Amerikaner derzeit neben dem Superbowl das wichtigste Ereignis. Von Google gibt es hierzu …

Neue Team-Funktion bei Google Apps
Sogenannte Teams können innerhalb einer Arbeitsgruppe Dokumente gemeinsam bearbeiten, Termine verwalten, sowie miteinander chatten und telefonieren …

iGoogleBar: Mehr Funktionalität für die Linkbar
Auch wenn die User schon seit langer Zeit danach schreien, hat es Google bisher immer noch nicht geschafft die Linkbar wenigstens ansatzweise anpassbar zu machen. Die Firefox-Erweiterung iGoogleBar kann das zwar auch nicht, verpasst der kleinen unscheinbaren Linkleiste aber sehr viel mehr Funktionalität und macht daraus einen eigenen Mini-Browser …

Warum kauft Microsoft Yahoo: die wahre Geschichte
Ein wenig amerikanischen Humor an diesem späten Abend, an dem Yahoo sich entscheiden wollte. Eines Tages las Scott McNealy, der Gründer und CIO von Sun, in der morgendlichen Zeitung, dass Java immer weniger Verbreitung findet, zu Gunsten …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Februar 2008 | 2.277 klicks

Am 07. Februar 2008 wurde noch darüber berichtet das die Time Warner Tochter „AOL“ das Geschäftsergebnis sehr beeinflußt und dadurch eher negative Zahlen entstehen. Nach den schlechten Umsatzzahlen die AOL im letzten Quartal geboten hat, kommt bei Time Warner nun immer mehr der Gedanke, dass Tochterunternehmen auszugliedern bzw. zu verkaufen. Derzeit ist AOL noch knapp 13 Milliarden Dollar wert, jedoch sinkt dieser Wert nahezu täglich, dies berichtete auch die Wirtschaftszeitschrift „Cash Daily“. Ein Zustand der es Time Warner nicht wirklich leichter macht.

Laut weiteren Medieninformationen ist es durchaus denkbar, dass AOL mit einem Unternehmen fusioniert wird was bereits im Online-Werbemarkt tätig ist. Ein bereits bestehendes Unternehmen könnte mit den Leistungen von AOL seine Marktposition weiter ausbauen und sich neue Wege erschließen. „Time Warner könnte versuchen, AOL als reinen Werbevermarkter und Online-Händler zum Kern eines dritten großen Online-Werbe-Konzerns neben Google und einem möglicherweise fusionierten Riesen Microsoft / Yahoo auszubauen“, so weitere Spekulationen der Zeitung.

Für Microsoft würde es derzeit gar nicht schlecht sein, denn wenn eine dritte Gruppe in diesen Markt kommt, werden die Kartellrechtlichen Bedenken gegenüber der Yahoo-Übernahme direkt kleiner. Nicht ausschließen kann man jedoch auch eine Übernehme von AOL durch Yahoo. Wenn Yahoo das Unternehmen AOL übernimmt, ist eine weitere Option in der Entscheidung offen und man kann sich gegen Microsoft wehren.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Februar 2008 | 2.243 klicks

Bei AOL laufen die Kunden weg und bei Warner bricht der Gewinn ein. Für das vierte Quartal hat der US-Medienkonzern einen Gewinn von nur einer Milliarde Dollar gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind dies 0,8 Milliarden Dollar weniger. Ganz nach den Erwartungen der Analysten entsprach dafür der Umsatz, dieser war im vierten Quartal 12,6 Milliarden Dollar schwer, was zwei Prozent mehr sind. Die Internet-Tochter „AOL“ ist verantwortlich für diesen Einbruch. AOL konnte sich mal als wahren Internet-Giganten bezeichnen, jetzt jedoch fiel der Gewinn bei AOL um 32 Prozent. Grund dafür sind auch die 740.000 Kunden die im letzten Quartal 2007 bei AOL abgesprungen sind. Ende 2007 zählte AOL noch insgesamt 9,3 Millionen Kunden, was bereits 3,8 Millionen Kunden weniger sind als ein Jahr vorher.

Time Warner hat im Gesamtjahr 4,4 Milliarden Dollar verdient, nicht viel wenn man bedenkt das im Jahr zuvor der Gewinn bei 6,6 Milliarden Dollar lag. Entschuldigen kann man dies geringfügig durch die im Jahr 2006 anfallenden Einmalgewinne. Diese wurden beispielsweise durch den Verkauf von AOL-Internet-Zugängen in Deutschland generiert. Einen Umsatzgewinn konnte Time Warner im Jahr 2007 um sechs Prozent verzeichnen und steht damit bei 46,5 Milliarden Dollar. Die Gewinne stammen hauptsächlich aus der Filmsparte, dort verdankt man es den Filmen wie „Harry Potter“.

Bald steht bei Time Warner eine große Umstrukturierung an. Jeff Bewkes, der neue Konzernchef will den Konzern mit TV-Sendern, Filmstudios, Print-Titeln und der Internet-Sparte (AOL) neu aufstellen. Bewkes kündigte an, dass der Konzern die richtigen Geschäfte in der passenden Konzernstruktur betreiben soll. Spekulationen an der Wall Street besagen bereits das sich eine Konzentration auf das Kerngeschäft anbahnt. Eben so spekulieren viele bereits auf einen Verkauf von Konzernteilen wie etwa der Kabelsparte.

Was wird aus AOL?

Die große Internet-Tochter von Warner steckt seit einiger Zeit in der Krise. Dies zeigten auch die 2000 entlassenen Mitarbeiter vom Oktober 2007 sehr deutlich. 2000 Mitarbeiter ist keine Summe die man so dahersagt, bei AOL sind 2000 Mitarbeiter bereits ein Fünftel der weltweiten Gesamtbelegschaft. Als der Konzern feststellte das sehr viele Kunden ihre Werbeflächen bei anderen Anbietern verkaufen und auch Werbung einkaufen, hat man zum Ende des zweiten Quartals seine Zahlen nach unten korrigiert. Was mit AOL passieren wird ist noch ungewiss. Lange ist die Fusion von 2001 mit dem Unternehmen Time Warner noch nicht her.

Damals hat man die Fusion von AOL und Time Warner für eine „Jahrhundertehe“ gehalten, heute dient diese Fusion nur noch als bestes Beispiel für eine missglückte Fusion. In den USA baut Time Warner seine Tochter AOL seit langem vom bezahlten Zugangsportal zum werbefinanzierten Gratisportal um. AOL Deutschland ist dies schon lange und auch in anderen Ländern von Europa ist AOL-Online schon lange kostenlos.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Februar 2008 | 2.845 klicks

Der Auspruch von Hamlet, in William Shakespeares Tragödie: „Weil Kürze denn des Witzes Seele ist, … fass ich mich kurz“ , ist der Ursprung des Sprichwortes „In der Kürze liegt die Würze„. Wie wahr, denn sehr häufig ist eine knappe Darstellung wesentlich treffender als eine ausführliche. So aktuell bei mir der Fall, wo die Zeitfenster zum bloggen, nur kurz würziges zu Google, Microsoft und Yahoo hergeben.

YouTube-Raser freigesprochen
Ein Gericht im französischen Nancy hat einen 26-Jährigen freigesprochen. Er hatte sich gefilmt, als mit 225 km/h auf einer Landstraße unterwegs war. Erlaubt wären 110 Kilometer pro Stunde gewesen. Das Video stellte der Raser dann bei …

Google Aktie: Erstmals seit 172 Tagen unter 500 Dollar
Die Google Aktie ist gestern gegen 12:45 Uhr erstmals seit fast einem halben Jahr unter die 500 Dollar Marke getaucht und stand bei Börsenschluss bei 495.43 $ [-20.47 $ (-3.97%)] …

Murdoch: Wir wollen Yahoo! nicht
Wieder einmal falscher Alarm. Gerüchte wonach auch der milliardenschwere Despot Medienmogul Rupert Murdoch mit seinem Konzern News Corp. für Yahoo! bieten wolle, haben sich als falsch herausgestellt. Murdoch hat persönlich erklärt, dass er Yahoo! nicht haben will. „Im derzeitigen Stadium sind wir nicht interessiert.“ Diese Aussage lässt …

Werbeeinnahmen über Youtube bald in Deutschland
Die Videoplattform Youtube will ihr Partner-Programm in Kürze auch auf andere Länder ausdehnen. In Deutschland soll schon im ersten Halbjahr 2008 Werbung in ausgewählten Videoclips geschaltet werden können. Die Werbeeinnahmen werden …

Dinos in Google Earth
Nachdem vor gut zwei Jahren erste Bilder von Dinosauriern in Google Earth aufgetaucht waren, gibt es nun eine Sammlung von 16 weiteren …

Windows Vista Service Pack 1 downloaden
Wie in zahlreichen Medien bereits zu entnehmen ist, wurde Windows Vista Service Pack 1 bereits fertiggestellt. Microsoft wird das Windows Vista Service Pack 1 jedoch nicht direkt für alle Kunden …

Google Alternative?
Nachdem Microsoft mal wieder einen Anlauf startet um Yahoo zu übernehmen & endlich ein Gegner (wer´s glaubt wird seelig ;-)) für das Google Suchmaschinen Monopol zu werden, habe ich mir mal wieder die anderen Alternativen zur Google Suche …

Google und das Jahr der Mathematik
Das Jahr der Mathematik soll der Öffentlichkeit die Vielfalt der Zahlenwelt näherbringen. Die Internet-Suchmaschine “Google” ist ein Beispiel dafür, wie wichtig Mathematik für …

Microsoft’s Acquisition Of Yahoo: Not As Bad As Some Think
The Microsoft is evil meme is alive and well this week as many digest Microsoft’s $44.6 billion takeover offer for Yahoo. There’s Flickr users protesting, talk of Yahoo teaming up with Google to block Microsoft’s bid, and general Microsoft is bad sentiment everywhere, even from Google itself. While Microsoft acquiring Yahoo may not …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. Januar 2008 | 3.275 klicks

Da es bei mir aktuell angenehm hektisch zugeht, heute eine kleine Zusammenstellung von interessanten Themen, zu den Suchmaschinen Google, Yahoo und Microsoft.

Google-Aktie verliert über 100$ an einem Tag
Im letzten Jahr hat die Google-Aktie vielen Börsianern ein lächeln ins Gesicht und ein paar Millionen aufs Konto gebracht. Nachdem die Aktie lange Zeit als sichere Anlage galt, ist sie jetzt in Folge der weltweiten Börsenturbulenzen sehr stark eingebrochen. Innerhalb von 2 Tagen hat die Aktie mehr …

US-Marktanteil: Microsoft holt auf – Google verliert 1,4 %
Gestern haben die Marktforscher der Firma Nielsen die Anteile der Suche des Monats Dezember 2007 für die USA veröffentlicht. Google gab 1,4 % ab und liegt nun bei 56,3 Prozent (Vormonat 57,7 %). Konkurrent Yahoo! hatte einen fast gleich großen Marktanteil wie im November. Der Dezember-Wert ist 17,7 % (-0,2) …

Google bester Arbeitgeber – Microsoft auf Platz 86
Wie im letzten Jahr hat das Fortune Magazine dieses Jahr wieder die besten Arbeitgeber der USA gewählt. Wenig überraschend gelangte Google wieder auf Platz 1. Kein Wunder. Es bieten wohl auch nur die wenigsten Haarschnitte, Massagen und freie Kost am Arbeitsplatz. Microsoft liegt daher recht abgeschlagen auf …

Microsoft kauft Virtualisierungsexperten Calista Technologies
Vor wenigen Stunden noch ein Gerücht – und jetzt schon bestätigt: Microsoft kauft Calista Technologies, ein 2006 gegründetes Start-Up, das sich auf Virtualisierungslösungen für Windows-Rechner spezialisiert hat. Nebenbei beschäftigte sich Calista aber auch …

Mit Google seine Gene googlen
Nun ist war geworden, was ich vor fast zwei Jahren prophezeit habe, Google Genetics. Sergey Brins Frau, Anne Wojcicki, hat einen Dienst im Internet gestartet, der jedem Menschen einen eigenen privaten DNA Test ermöglicht. Auf 23andme.com kann jeder seine Gene testen lassen. Die Verbindung zu Google ist für den Laien nicht …

Google Earth im Vergleich mit einem Jet Flug
Ein echter Jet-Flug über die Schweizer Alpen wurde parallel in Google Earth durchgeführt …

Yahoo plant angeblich Abbau von bis zu 2500 Stellen
Der US-Internetkonzern Yahoo plant angeblich den Abbau von bis zu 2500 Stellen. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, ist ein Jobabbau geplant, um das Geschäftsjahr 2008 mit höchstens gleichbleibendem Personalbestand abzuschließen. Innerbetrieblich sei der Aufbau bestimmter Teilbereiche erforderlich, so dass an anderer Stelle gestrichen werden müsse. Nach Informationen …

Bill Gates auf Werbetour in Berlin
Wenn Bill Gates einlädt, kommt trotz weltweiter Börsenkrise auch die Kanzlerin. Der Multi-Milliardär machte auf seiner Abschiedstour als Microsoft-Verwaltungsratschef am Mittwoch in Berlin Station. Dort pries er Bildungsprojekte, die der von ihm gegründete US-Konzern mit vielen Dollars unterstützt. Dann kam die eigentliche Botschaft …

Microsoft: Eigenes Verwaltungstool für kommende Smartphones
Microsoft hat eine neue Lösung für die Verwaltung mobiler Geräte vorgestellt. Der Vorteil: Windows Mobile-Smartphones werden einfach als zusätzliches Gerät direkt in Active Directory integriert. Der Nachteil: Derzeit unterstützt kein einziges Smartphone diese Software …

Google verändert Behandlung von Stopworten
Eine Anpassung, die Google schon vor ein paar Tagen vorgenommen hat, zu der ich allerdings erst selber ein paar Versuche machen wollte, bevor ich etwas dazu schreibe, ist die Art und Weise, wie Google Stopworte behandelt. Diese sogenannten Stopworte sind Füllworte wie …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Januar 2008 | 2.785 klicks

Wie immer wenn es zu hektisch ist zum bloggen, eine kleine Zusammenstellung von interessanten Themen, betreffend den Suchmaschinen Google, Yahoo und Microsoft.

US-Geheimdienste interessieren sich für Google-Datenbank
Die USA arbeiten daran, die Internetkontrolle auszuweiten. Das geht aus einem am Dienstag im Magazin „The New Yorker“ veröffentlichten Interview des US-Geheimdienstkoordinators Mike McConnell hervor. Demnach beabsichtige man künftig sämtliche E-Mails, Dateiübertragungen und …

Microsoft-Support ruft zurück – nach zehn Jahren
Microsoft vergisst nichts, nur braucht man in Redmond schon mal ein bisschen länger, um sich zu erinnern. Innenminister Schäuble lauscht demnächst auch in der Beichte mit und die Wii soll Schlaganfallpatienten gesund machen. Das und mehr im Nachrichten-Überblick …

iGoogle Skins Directory veröffentlicht
Schon längere Zeit gab es Gerücht und Wünsche nach einem Verzeichnis für iGoogle Skins. Heute hat Google das veröffentlicht. Im Moment ist der Großteil der etwa 20 Skins von Google. Aber auch schon einige Skins von Nutzern sind …

Microsoft bringt angeblich Plus Pack für Vista
Microsoft will laut Winbeta am 15. Februar ein Erweiterungspaket für Windows Vista auf den Markt bringen. Beim kanadischen Online-Händler Future Shop kann das Plus Pack für 39,99 kanadische Dollar (etwa 27 Euro) bereits vorbestellt werden …

Google darf um Mobilfunklizenzen steigern
Ab dem 24. Januar 2008 versteigert die amerikanische Regulierungsbehörde FCC ehemalige Fernsehfrequenzen. Zu den zugelassenen Bietern gehört neben den großen Mobilfunkanbietern auch Google. Die amerikanische Reguierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat …

Google PageRank Update 01/2008
Nachdem Google uns das letzte mal eine kleine Ewigkeit hat warten lassen, scheinen gestern Nacht, nach nur 78 Tagen, aktualisierte und neue Werte in die angeschlossenen Funkhäuser toolbarpagerankausliefernden Datencenter überspielt ….

EU: Weitere Verfahren gegen Microsoft
Microsoft hat’s in letzter Zeit wirklich nicht leicht. Jetzt, nur wenige Monaten nach der Bestätigung einer Wettbewerbsstrafe von 500 Millionen Euro, haben die Redmonder in Europa weitere AntiTrust-Verfahren am Hals. Wieder geht es um einen mutmaßlichen …

Chinesischer Blogger von Polizei zu Tode geprügelt
Traurige Nachrichten aus China. Wie CNN schreibt, haben Regierungsbeamte und sogenannte Stadtpolizisten (eine Art bewaffnetes Ordnungsamt) in China einen Blogger zu Tode geprügelt, da dieser einen Protest mit seinem Handy aufzeichnen …

findo.de neue Nachrichten-Suchmaschine aus Deutschland
Die neue und völlig kostenfreie Nachrichten-Suchmaschine findo.de geht an den Start: Dort kann man auf einen Blick sehen, was gerade in der Welt passiert. Besonders beliebt ist der Presse-Vergleich, der aufzeigt, wer …

Google Adwords Webinar
Um bei den Google Adwords Webinar teilzunehmen, benötigen Sie lediglich einen Computer mit Lautsprechern oder Kopfhörern. Auf dieser Website finden Sie eine Beschreibung der …

Neue GMail-Version für das iPhone
Anfang Dezember hat Google die Weichen für sein neues iPhone-Portal gestartet und dort versucht alle Dienste im iPhone-Style unter einen Hut zu bringen. Den Anfang hat vor einigen Tagen iPhone iGoogle gemacht und setzt sich jetzt mit der neueste GMail-Version für Apples …

Wie Google mit Flash umgeht
Flash und Google sind Gegensätze wie Wasser und Feuer. Suchmaschinen wie Google beschränken sich auf die Textsuche und können Flashdatein so eigentlich nicht lesen. Trotzdem gibt es seit langem Versuche, auch andere Dokumentenarten sinnvoll indexieren zu können. Für PDFs ist …

Web 3.0: Wenn Google überflüssig wird
Wie nennt man Wörter, die von vorne und hinten gelesen gleich sind – also zum Beispiel „Anna“ oder „Rentner“? Seit es Google gibt, sind solche Fragen schnell beantwortet. Aber in ein paar Jahren kann man vielleicht einfach sein Handy fragen, um zu erfahren, dass das Palindrome sind. Web 3.0 macht’s möglich.

Freiburger wollen Yahoo-Datenzentrum verhindern
Zwei Freiburger Gemeinden wollen das Baugesuch von Yahoo für ein europäisches Datenzentrum in dem Waadtländer Städtchen Avenches nicht akzeptieren …

Microsoft will System zur Überwachung von Angestellten patentieren lassen
Der US-Softwarekonzern Microsoft will sich ein Überwachungssystem schützen lassen, das die Leistung von Angestellten in Echtzeit auch anhand physiologischer Daten erfassen soll. Das geht aus einem Patentantrag hervor, den das Unternehmen im Juni 2006 beim …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
10. Januar 2008 | 3.185 klicks

Da mir für ausführlichere Beiträge wieder etwas die Zeit fehlt, heute nur eine kleine Zusammenstellung an interessanten Themen zu Google, Microsoft und Yahoo.

Kinderbuch von Microsoft: Mami, warum ist da ein Server in unserem Haus?
Microsoft hat ja schon einige, hmm, merkwürdige Aktionen gestartet um seine Produkte zu bewerben. Einige mit mehr andere mit weniger Erfolg. Doch mit dem (Pseudo?-)Kinderbuch „Mommy, Why is There a Server in the House?“, das kindgerecht erklären soll, was ein Stay-At-Home Server ist, wird so ziemlich alles bisherige …

Microsoft Office für den Mac am 13. Februar?
In deutschen Online-Medien wimmelt es von Meldungen, wonach Microsoft die neue Version seiner Office-Programme für Apples Mac am 13. Februar auf den Markt bringen werde. Bei Microsoft Schweiz will man den …

Microsoft will Fast Search & Transfer kaufen
Microsoft will offenbar den Suchmaschinenbetreiber Fast Search & Transfer übernehmen. Im Gespräch ist ein Preis von umgerechnet 840 Millionen Euro, etwa 42% mehr …

Yahoo Ranking-Faktoren
In Deutschland sind die Marktanteile der Suchmaschinen klar verteilt! Der Suchdienst von Google bearbeitet an die 90 Prozent aller ausgeführten Suchabfragen und ist somit der ganz klare Marktführer in diesem Segment. Laut den Statistiken ist Yahoo zwar die …

Googles Welt
Googles Welt ist eine WDR Dokumentation, die den quasi Suchmaschinen Monopolisten in Deutschland portraitiert und auch kritische Fragen dem Branchen Primus stellt …

Google Notebook: User wurde wegen intensiver Nutzung gesperrt
Viele von Googles Diensten haben eine Speicherplatzbeschränkung die auf Wunsch erweitert werden kann. Bei einigen Diensten werden allerdings garkeine Beschränkungen angezeigt, so dass man als gemeiner User denken sollte dass der Speicherplatz hier unbegrenzt ist. So geschehen bei einem User der das Google Notebook anscheinend zu intensiv genutzt hat …

Tipp: Google History ohne Toolbar nutzen
Bisher ist man bei der Benutzung der Web History noch auf die Google Toolbar angewiesen um den Surfverlauf an Google zu übermitteln – aber mit einem kleinen Script geht es auch ohne. Das Greasemonkey-Script „Google History“ überträgt die Daten direkt und ohne Toolbar-Umwege an Google. Das ganze funktioniert auch …

Bill Gates nimmt sich Apple und Google vor
Microsoft-Gründer Bill Gates hat den Wettbewerbern Google und Apple den Kampf angesagt. Apple und Google bekämen viel Beachtung, und sie machten auch gute Arbeit, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochausgabe). „Aber wir werden ihnen auch Paroli bieten.“ Microsoft habe heute mehr brillante Forscher denn je, mehr Umsatz …

Microsoft schließt drei Windows-Sicherheitslücken
Am diesmonatigen Patch-Day beseitigt Microsoft mit den zwei angekündigten Updates insgesamt drei Sicherheitslücken. Ein Patch korrigiert zwei Fehler im Zusammenspiel mit dem TCP/IP-Protokoll, worüber Angreifer im schlimmsten Fall schadhaften Code ausführen können. Ein weiteres Sicherheitsloch kann von lokal angemeldeten Nutzern zur Ausweitung von Rechten …

Google tritt DataPortability-Workgroup bei
Gemeinsam mit Facebook ist Google der DataPortability Workgroup beigetreten und hat jeweils einen verantwortlichen dafür abgestellt. DataPortability beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit dem Transfer von Daten von einem Gerät bzw. von einer Plattform auf die andere. Dabei sollen offene Protokolle gefördert, neue entwickelt und …

Microsoft bittet zu Tisch
Technische Spielerei oder zukunftsweisende Anwendung? Auf der CES zeigt der Windows-Konzern einen computerisierten Digital-Tisch, dessen Fähigkeiten per Fingerzeig nutzbar sind. Ein erster Test zeigt: Das Konzept könnte aufgehen.

Microsoft buhlt angeblich um Logitech
Der weltgrößte Software-Konzern Microsoft erwägt offenbar, den Computerzubehör-Hersteller Logitech zu übernehmen. Das Gerücht wurde von einigen Marktteilnehmern zwar als wenig glaubhaft eingeschätzt – die Logitech-Aktie legte dennoch deutlich zu.

CES ’08: Der letzte Auftritt von Bill Gates
Zum Beginn der Woche hat Bill Gates zum letzten Mal die Keynote bei der CES – Consumer Electronics Show – in Las Vegas gehalten. Sie stand unter dem Titel „The Next Digital Decade“ und entsprechend sprach Bill über die Vergangenheit und die Zukunft von Microsoft und der gesamten IT-Industrie. Ebenso auch über seinen Abschied von …

Exklusiv-Interview mit Bill Gates
Auf der CES in Las Vegas nahm sich Bill Gates Zeit für ein Exklusiv-Interview mit dem Nachrichtendienst von IDG (das weltweit tätige Verlagshaus IDG gibt unter anderem in Deutschland die PC-WELT, die Computerwoche und ChannelPartner heraus). Dabei sprach der Microsoft-Gründer über die Innovationen und Denkanstöße, die er Microsoft gab, er sprach über …

So viel Humor zeigte Bill Gates bei seinem Abschied
Bill Gates ist Multimilliardär und Wohltäter. Mit der Gründung von Microsoft hat er eine gesamte Branche revolutioniert. Er ist intelligent, immer gut angezogen und perfekt gestylt. Und er hat Humor. Das hat er bei seiner Abschiedsrede in Las Vegas bewiesen …

Google Checkout: Ab Februar 2008 mit Gebühren
Ein Google Groups Nutzer fand einen Tippfehler in der Hilfe zu Google Checkout. Eine Seite meldet die Gebühren starten am 1. Januar 2008, eine andere zeigt, der Beginn der Entgelte ist am …

Redesign bei Panoramio
Anfang Januar hat man bei Panoramio ein Redesign bei den Fotobereichen durchgeführt. Einiges ist anderes und wirkt jetzt wesentlich modern, wie …

Javascript MP3 Player von Yahoo
Yahoo scheint sich zur Zeit verstärkt im Musikbereich zu engagieren. Das neueste Produkt ist ein browserbasierter MP3-Player, der sich mit einem einfachen Javascript in die Website integrieren lässt. Auf jeden Fall ein nettes Gimmick, wobei …

Search Wikia – so sieht kein „Google Killer“ aus
Ich hatte die letzten Tage Gelegenheit, mich durch eine Einladung von Jimmy Wales bereits etwas mit der Alphaversion von Search Wikia zu beschäftigen. Aufgrund der Bitte, erst nachdem Search Wikia am heutigen Montag in die öffentliche Betaversion überführt wurde, über das Thema zu bloggen, kann …

Yahoo öffnet Mobilplattform für Google
Auf dem Suchmaschinenmarkt ist Yahoo der größte Konkurrent von Google – und trotzdem bereit, sein Internetangebot für Mobiltelefone auch für Googles neue Handyplattform zu öffnen. Damit verfolgt Yahoo ein konkretes Ziel.

Yahoo: Exlusivabkommen mit Belo
Demnach werden 13 Belo-TV-Sender exklusiv Video- und TV-News an Yahoo liefern. Über finanzielle Details des Abkommens wurde zunächst nichts bekannt. …

Windows Live: Microsoft sieht seinen Online-Dienst als Social Network
„Windows Live ist ein Treffpunkt, wo sich Menschen finden und austauschen“, sagt Chris Jones im Interview. Auch eine Rolle als Vermittler zwischen den Netzen kann sich der Corporate Vice President für den Online-Dienst vorstellen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. Januar 2008 | 2.931 klicks

Da ich mir dieses Jahr vorgenommen habe, von den im Jahr zur Verfügung stehenden Tagen, jeden mit einem Posting zu nutzen, ein paar interessante Links, zu lesenswerten Themen bezüglich Google, Yahoo und Microsoft.

Matt Cutts zur Entfernung von URLs aus dem Google-Index
Nach der Erklärung der Google-Snippets und den Erläuterungen zum Alt-Attribut, nun ein neues Matt-Cutts-Video vom Google-Büro in Kirkland, das die gewollte Entfernung eigener URLs aus dem Google-Index erklärt …

Versteckte Nachricht im Google-Doodle
Im heutigen Doodle steckt mehr drin, als ich bis jetzt gedacht habe. Neben Neujahr und dem Geburtstag des Internets findet sich im Konfetit auf dem Boden eine geheime Nachricht …

BarCamp Senza Confini 2008
Am 2. und 3 Februar 2008 findet an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt (Kärnten) das BarCamp Senza Confini statt. Anders als bei unserem ersten BarCamp im Feber 2007 blicken wir mit dieser Veranstaltung bewusst über …

Bill Gates zum letzten Mal auf der CES
Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2008 – Sonntag und kommende Woche – will Bill Gates zum letzten Mal als offizieller Vertreter von Microsoft auf der großen Bühne auftreten, Produkte präsentieren und Microsofts Ausblick auf die Zukunft …

Bill Gates und die Mär von den 640 Kilobyte
Die Süddeutsche Zeitung (trotz allem immer noch gerne von mir gelesen) hat unter dem Titel ‚Falsch gedacht‘ einige prominente Zitate zusammengetragen, die die „zehn größten Fehlprognosen der Technik-Geschichte“ darstellen …

24C3: Schnelles Wachstum des OpenStreetMap-Projekts
Auf dem vergangenen 24. Chaos Communication Congress erläuterte Frederik Ramm den Hackern das OpenStreetMap-Projekt. Das mittlerweile drei Jahre alte Projekt kann sich an rasant steigenden Nutzerzahlen und damit verbundener Genauigkeit und Aktualität erfreuen. Ein paar …

Novell mit Microsoft-Kooperation zufrieden
Der Linux-Distributor Novell hat im vergangenen Geschäftsjahr im Rahmen der Zusammenarbeit mit Microsoft 355,6 Millionen US-Dollar vom Redmonder Softwarekonzern erhalten. Das geht aus dem Jahresbericht an die Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hervor. Novells Gesamtumsatz im vorigen …

Beteiligung Microsofts an chinesischem Unternehmen verhindert
Eine chinesische Regierungsbehörde hat eine Beteiligung von Microsoft am chinesischen Hardware-Hersteller Sichuan Changhong Electric in Höhe von rund 12,9 Millionen US-Dollar verhindert. Dieser Betrag würde einem Anteil von weniger als einem Prozent …

Yahoo und AIM jetzt auch mit Windows Mobile
Wer mit dem Handy in mehreren Netzwerken chatten möchte, nutzt am besten nur ein Programm. Fring verbindet nach und nach zu immer mehr Chat-Netzwerken. Nun sind Yahoo und AIM dran. Bereits vor Weihnachten konnte man Yahoo und AIM über …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Die WhatsApp-Übernahme von Facebook, neue Messenger-Apps, die in großer Zahl an den Start gehen, Wachstums-News von eBay und neue Produkte mit dem Firefox-OS-System von Sony.

Übernahmen, Dienste und Produkte

Nicht nur Dienste, Produkte und Neuheiten sind das Kerngeschäft dieser Kategorie, sondern auch allgemeine Themen zum Web 2.0, zum generellen Internet und den verschiedenen Möglichkeiten und Entwicklungen, die das virtuelle Netz im Verlauf der Zeit mitgemacht hat.