Tag: Android im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Tags
»
Android

Alle Artikel mit dem Tag Android

22. Dezember 2008 | 14.553 klicks

Nachdem es deutlich ruhiger geworden ist im seekXL Suchmaschinen Blog, wird sich das zum Beginn des neuen Jahres wieder ändern. Anfangen werde ich aber nicht erst im kommenden Jahr, sondern schon jetzt, wo ich eine recht interessante Pressemeldung zum Google Phone auf Pressetext.de gelesen habe. Als wesentlich Neuerung kommt das Google G2-Handy zukünftig mit einem Touchscreen als Volltastatur daher, ungeachtet das es die Google V1 Smartphone Version noch nicht im Handel zu kaufen gibt. Ich bin gespannt ob ebenso ein Kauf-Hype entsteht, wie es bei der Einführung vom Apple iPhone der Fall gewesen ist (ich sage nur iPhone Song). Nachfolgend noch die Pressemeldung vom Pressetext, die auch weitere Details zur technischen Ausstattung des Google G2-Handy enthält.

Google-Handy G2 kommt spätestens im April 2009
Touchscreen anstelle von Volltastatur als wesentlichste Neuerung

Mountain View (pte/22.12.2008/11:56) – Obwohl sich die deutsche Nutzerschaft wohl noch bis zur CeBIT http://www.cebit.de im März 2009 gedulden muss, um das Google-Smartphone G1 in den eigenen Händen halten zu können, werden im Internet bereits Gerüchte über das Nachfolgegerät laut. Wie die auf Hightech spezialisierte Webseite Boy Genius Report berichtet, soll das T-Mobile G2, so die genaue Bezeichnung des mit dem Open-Source-Betriebssystem Android ausgestatteten Handys, bereits am 26. Januar kommenden Jahres ausgeliefert werden. Konservativeren Schätzungen zufolge sei eine Markteinführung aber zumindest spätestens mit April 2009 zu erwarten, heißt es in dem Bericht. Das G2 soll dann aber nicht mehr exklusiv nur bei T-Mobile erhältlich sein, sondern auch bei „einem anderen weltweit agierenden Mobilfunkbetreiber„.

Neben dem Veröffentlichungstermin zeigt sich Boy Genius Report auch in Bezug auf die technischen Spezifikationen des neuen Google-Handys gut informiert. Unter Berufung auf Insiderquellen wird dabei vor allem das Wegfallen der Volltastatur als wesentlichste Neuerung gegenüber dem Vorgängermodell genannt. Zur Steuerung

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2008 | 8.364 klicks

Was die Einführung der neuen Handy-Plattform „Android“ betrifft, muss sich Google mit seinen Partnern derzeit einigen Rückschlägen stellen. Über den damals geplanten Termin wollen wir besser nicht mehr sprechen. Jetzt ist es so, dass der Marktstart erst im vierten Quartal 2008 gemacht werden kann. Glaubt man wirklich an einen reibungslosen Marktstart? Es gibt schon wieder Zweifel das einige Mobilfunkanbieter das nicht schaffen und die ersten Geräte erst 2009 anbieten können, so Berichte des Wall Street Journals unter Berufung auf informierte Quellen.

Verantwortlich für diese Engstellen sollen vor allem Anpassungen von Android an die einzelnen Anbieter sein. Doch bei der Software-Entwicklung spricht man auch noch von Problemen. Gartner-Analystin Carolina Milanesi meint „Es wäre gut, die Geräte rechtzeitig für Weihnachten auf den Markt zu bringen.“ Als Sorgenkind wurde sie es bisher noch nicht einstufen.

Laut Wall Street Journal soll es sowohl beim US-Carrier Sprint Nextel Verzögerungen bei der Anpassung der Software geben, als auch beim aktuellen Marktführer in China – China Mobile. Der Wille von Sprint ist es, auf den Handys auch eigene zusätzliche Dienste anzubieten und auch die Chinesen haben dies als Ziel. Zudem kommen eventuelle Probleme bei der Software-Übersetzung noch hinzu.

Manche der Software-Entwickler nennen auch Google seine Änderungen an der Kernsoftware von Android als Grund dafür, dass man nun Schwierigkeiten bei der Arbeit mit den Programmen hat. „Es könnte sein, dass die Implementierung der neuen Plattform sich herausfordernder gestaltet“ als man bisher erwartet hat, so Milanesi. Gerüchte besagen auch das die Gerätehersteller derzeit mehr Prioritäten auf die Entwicklung von Touch-Screen-Handys legen. Irgendwie muss man auf das iPhone reagieren und vielleicht bringt dies auch Verspätungen bei der Entwicklung von Android Handys.

T-Mobile USA hat seinen Termin noch innerhalb des ursprünglichen Zeitraumes im vierten Quartal 2008. Der alte Plan lautete zweites Halbjahr 2008 und darin befindet sich der Termin. China Mobile könnte eine Verspätung bis Anfang 2009 für das Android-Handy haben und bei Sprint Nextel wird es auch 2008 nichts mehr mit dem ersten Android-Handy. Dort wird man wohl auf den Start den 4G-WiMax-Netzes warten.

Warten wir ab ob noch vor dem Mobile World Congress die ersten Produkte auf dem Markt sind. Wäre sicher nicht schlecht und irgendwie sollte man auch den derzeitigen Schwung nicht zu weit abflachen lassen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. Februar 2008 | 12.496 klicks

Nachdem im Dezember erste Bilder eines Google Android Handy Prototype im Netz aufgetaucht sind, gibt es auf dem Mobile World Congress in Barcelona, gleich einen ganzen Schwung erster Android Phones zu sehen.

Android Handy Prototype
Google Android Smartphone Prototype, Foto by Engadget – Nutzung unter CC-license

Android Smartphone Prototype
Google Android Handy Prototype, Foto by Engadget – Nutzung unter CC-license

Google Android Handy Prototype
Google News auf Google Android Handy Prototype, Foto by Engadget – Nutzung unter CC-license

Wer sich mit dem Gedanken plagt, als nächstes Handy ein Google Phone zu kaufen, also in dem Fall ein Google Android Handy, der findet auf Engadget eine Bildersammlung, mit 46 sehenswerten Fotos möglicher Android Prototypen. Nachfolgend noch ein kleines Video vom Mobile World Congress, welches das Android Phone im Einsatz zeigt.


CrunchGear.com – The TI Android phone

Weitere Informationen zu den Android Phone Prototypen, findet man im Netz auf den Seiten des Mobile World Congress, auf Engadget.com und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Januar 2008 | 15.807 klicks

Für wen die Lego Steine nix sind, der sollte sich mal das Android Spielzeug für grosse Jungs anschauen, welches Haochi von Googlified gefunden hat. Wie im Foto unten zu sehen, handelt es sich um einen ferngesteuerten Hubschrauber, den Android Helicopter, welcher von Googler Andy Rubin, der Mann hinter dem Google Phone, gebaut wurde.

Android Helicopter: Google Hubschrauber von Andy Rubin
Android Hubschrauber von Andy Rubin (Foto by Don Loeb, Nutzung unter CC-license)

So ein Android Helicopter ist natürlich auch eine Möglichkeit für Google, die hoch gesteckten Ziele für das Android Projekt im Mobilfunksektor zu erreichen 🙂

Weitere Informationen zum Android Helicopter, findet man im Netz auf Googlified und auf der Seite von Andy Rubin, wo sich auch noch eine Sammlung von Videos befindet, wo man den Android Helicopter im Einsatz sieht.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
19. Dezember 2007 | 16.531 klicks

Als Google anstelle des Google Phone sein Google Android Projekt vorgestellt hat, dabei steht Android für ein offenes mobiles Handy Betriebssystem, teilte man im gleichen Atemzug mit, das man mit ersten Handys, welche auf Android aufbauen, erst in 2008 rechnen darf. Nicht schlecht geschaut habe ich, als ich eben auf Goolified nachfolgendes Foto zu einem Googlephone Android Prototype gefunden habe.

Google Phone: Android Prototype
Google Android Phone Prototype, Foto by Gizmodo, Nutzung unter CC-license

Gefunden hat Haochi das Foto auf dem Gizmodo Gadget Blog, welcher dieses von einem Leser zugeschickt bekommen hat.

Der Prototype des Google Android Phone schaut ein wenig zu klobig aus, für meinen Geschmack, ist mir selbst der aktuell schon kleiner gewordene Nokia N90 Communicator noch zu gross. Die Ansichten jedoch gehen dabei auseinander, so sagt Gizmodo das es „ein grosses hässliches Biest“ ist und andere wiederum sind der Meinung das es „Godawful“ ist. Mein Geschmack ist es nicht und ein wenig erinnert es mich auch an das BlackBerry wie ich finde. Mal schauen was die Zeit noch bringt, man kann sich sicher sein, das hier gerade erst die Anfänge zu betrachten sind, was mit Android von Google, noch alles möglich sein wird.

Weitere Informationen zum Google Phone Android Prototype, findet man im Netz auf Goolified und Gizmodo.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. November 2007 | 8.404 klicks

Suchmaschine Google hat letzte Woche die Open Handset Alliance vorgestellt, welche ein Bündnis aus führenden Unternehmen der Mobilfunk- und Technologiebranche darstellt. Im gleichen Atemzug hat man Android vorgestellt, was die erste offene und umfassende Plattform für mobile Geräte und deren Anwendungsentwicklung werden soll. Wie der iWatch Blog heute berichtet, hat Google die Open Handset Alliance (OHA) das letzte Woche angekündigte Android SDK, nun interessierten Entwicklern zum Download zur Verfügung gestellt.

Android - An Open Handset Alliance Project
Android – An Open Handset Alliance Project

Damit für die Entwickler auch ein gewisser Anreiz vorhanden ist, gleich zum zum Start des Android SDK mit der Entwicklung zu beginnen, hat Google den Android Developer Challenge (ADC) gestartet. Der Android Developer Challenge ist dabei in zwei Phasen unterteilt. In ADC Phase I werden Vorschläge vom 2. Januar bis 3. März entgegen genommen, wobei ADC Phase II im zweiten Halbjahr 2008 stattfinden wird, nachdem bereits erste Anwendungen aus Phase I in Android übernommen wurden.


Video zum Start des Android SDK

Die besten 50 Vorschläge aus Phase I des Android Developer Challenge, werden mit je 25.000 US-Dollar für Weiterentwicklungen belohnt. Aus den Weiterentwicklungen haben dann nochmal 10 Vorschläge die Chance, erneut eine Entwicklungs Finanzspritze von 275.000 US-Dollar zu erhalten und 10 Vorschläge mit je 100.000 US-Dollar notierten Awards. Bis zu 10.000.000 Millionen US-Dollar stehen jedenfalls als Entwicklungsprämien für gute SDK Entwicklungen, lt. dem offiziellen Posting im Google Blog zur Verfügung. Ein Anreiz sollte demnach für Entwickler vorhanden sein, sich damit mal zu beschäftigen.

Weitere Informationen zum Android SDK und dem Android Developer Challenge, findet man im Netz auf dem iWatch Blog, im offiziellen Google Blog, im neu gestarteten Android Developers Blog, in der Android Dokumentation auf Google Code und auf der offiziellen Webseite zum Android Developer Challenge.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. November 2007 | 8.619 klicks

Suchmaschine Google hat nun endlich die ganzen Spekulationen um ein Google Phone beendet und am gestrigen Tage seine Mobilfunkpläne offiziell vorgestellt. Alle die, welche geglaubt und gehofft haben, nun endlich das wirkliche „GPhone“ oder zumindest das „Googlephone“ zu Gesicht zu bekommen, werden enttäuscht sein. Denn anstelle eines Googlephone, stellte Google „Android“ vor, die neue Software-Plattform für Handys, welche man zusammen mit über 30 weiteren Firmen aus der IT- und Telekommunikations-Branche entwickelt hat. Unter dem Namen „Open Handset Alliance“ möchte man eine innovative Softwarearchitektur entwickeln, welche auf offene Standards setzt. „Was wir heute ankündigen, ist ambitionierter und bedeutender als ein einzelnes Telefon„, kommentierte Andy Rubin, Googles Chef für mobile Plattformen, die Vorstellung des Projekts am Montag.

Open Handset Alliance

Die neue Android-Plattform wird unter einer Open-Source-Lizenz bereitgestellt, was Mobilbetreibern und Geräteherstellern die nötige Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Anwendungen und Services bieten soll. Für die kommende Woche hat Google ein ein Software Development Kit (SDK) angekündigt, was Entwicklern die Entwicklung von Anwendungen erleichtern soll. Google verfolgt damit das Ziel, das Entwickler-Modell aus dem Internetbereich, auf den mobilen Bereich zu übertragen.


Google spricht Klartext zum Google Phone

Technisch betrachtet setzt Android auf einen Linux-Kernel, welcher eine speziell entwickelte Virtual-Machine zur Verfügung steht, die sich durch geringen Speicherverbrauch und sparsamen Umgang mit Hardware-Ressourcen auszeichnet. Bereits installierte Anwendungen, wie auch später nachinstallierte Applikationen sollen mit Android gleichberechtigt laufen, so dass Nutzer sich die Geräte ganz nach den eigenen Wünschen einrichten können, so die Vorstellungen der Open Handset Alliance.

Google-CEO Eric Schmidt kommentierte die Ankündigung der Mobilfunkpläne von Google wie folgt: „Die Open Handset Alliance ist weitaus ambitionierter als jedes Google Phone, über das in den Medien die vergangenen Wochen spekuliert wurde. Unsere Vision ist es, dass die heute bekannt gegebene Plattform Tausende verschiedener Handy-Modelle hervorbringen wird„. Speziell auf die Open Hand Set Alliance abgestimmte Geräte haben die OHS-Partner T-Mobile und HTC, für die zweite Jahreshälfte 2008 angekündigt.

Zu den Gründungsmitglieder der Open Handset Alliance gehören Unternehmen aus den USA, Europa, Japan, Taiwan, und sogar aus der Volksrepublik China. Neben Google sind unter anderem die Firmen T-Mobile und HTC, sowie eBay, LG, Motorola, Nvidia, Qualcomm, Samsung, Texas Instruments, Audience, Broadcom, Aplix, Ascender, China Mobile, Esmertec, Intel, KDDI, Living Image, Marvell, NMS, Noser, NTT DoCoMo, Nuance, PacketVideo, SiRF, SkyPop, Sonivox, Sprint Nextel, Synaptics, TAT – The AstonishingTribe, Telecom Italia, Telefonica und Wind River mit dabei.


Was Kinder mit dem magischen Google Phone anstellen würden

Wie der GoogleWatchBlog treffend feststellte, sind Unternehmen wie Nokia, Sony Ericsson, Blackberry/RIM, Apple, Verizon und AT&T nicht mit bei der Open-Handset-Alliance dabei. Dennoch sehen Konkurrierende Handybetriebssystem-Hersteller den Vorstoß von Google gelassen. „Wir sehen das nicht als Bedrohung„, sagte ein Sprecher des Handyweltmarktführers Nokia. John Forsyth, Manager beim britischen Handybetriebssystem-Anbieter Symbian, äusserte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: „In den vergangenen neun Jahren wurden wohl ein Dutzend neue Plattformen auf den Markt gebracht, die uns attackieren wollten.“ Seitens Microsoft äusserte sich Manager Scott Horn, zuständig für Microsofts Windows Mobile, zur Google-Allianz: „Es hört sich so an, als ob sie versuchen, eine Gruppe von Leuten zusammenzukriegen, um ein Telefon zu bauen – das machen wir aber schon seit fünf Jahren.“ Es bleibt also abzuwarten ob die Pläne von Google aufgehen und man auch auf dem mobilen Sektor, eine Vormachtsstellung um die beliebten Werbeanzeigen aufbauen kann oder nicht. „Sollte es Google tatsächlich gelingen, die Handy-Branche zu öffnen, dann ist das die größte Leistung, die das Unternehmen in den vergangenen Jahren erbracht hat„, so Stephen Arnolds, Autor des Buches „The Google Legacy„.

Weitere Informationen zu Googles Open Handset Alliance und dem Android Projekt, findet man im Netz auf tagesspiegel.de, auf Googlified, bei Google Blogoscoped, im RedmondSpy Blog, heise.de, golem.de, der New York Times, in der Pressemitteilung der Open Handset Alliance und der offiziellen Ankündigung im Google Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen