im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
22. September 2015 | 5.635 klicks

ALT

„Wo ist der Dislike-Button?“ – Dies ist wohl eine der häufigsten Fragen, die bei Facebook gestellt wird. So viele Likes wie verteilt werden, so gern würden die User auch einfach einmal ein Dislike verteilen. Sei es bei schlechten Nachrichten, unpassenden Statusbeiträgen oder auch traurigen Bildern, der Dislike-Button würde häufig besser passen als der Daumen nach oben. Nun hat Mark Zuckerberg reagiert und darauf hingewiesen, dass der Button nicht nur in Planung ist sondern bald sogar erste Tests starten sollen. Nach dem Spenden-Button eine interessante Eröffnung.

Die Ungeduld ist groß. Da ist es kaum verwunderlich, dass sich erste Betrüger bereits eben diese Ungeduld zu Nutze machen wollen. Gleich mehrere Posts tauchen auf, die damit werben, den Nutzern einen solchen Button verschaffen zu können. Dafür muss allerdings die Seite geteilt werden, möglichst mit Freunden und in Gruppen. Ist das erledigt, erfolgt die Weiterleitung zu einer Seite mit Gewinnspielen oder auch Umfragen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. September 2015 | 5.641 klicks

ALT

Gestern noch Google Sunroof und heute schon eine Kooperation mit Twitter. Google ist nach wie vor stark daran interessiert, den Markt aufzumischen und das durchaus auch als Konkurrenz von Facebook. So machte Facebook letztens auf sich aufmerksam, in dem die Idee für „Instant Articles“ vorgestellt wurde. Im Grunde soll es hierbei darum gehen, die neuesten Artikel in der App von Facebook möglichst noch schneller laden zu können.

Jetzt greift Google an und zwar in Kooperation mit Twitter. Twitter selbst bietet hier bereits sehr gute Möglichkeiten an. So ist es möglich, dass Nutzer, die einen verlinkten Artikel bei Twitter lesen möchten, dies direkt über den Dienst tun können. Es ist nicht notwendig, dass die Nutzer Twitter verlassen. Das spart deutlich an Ladezeiten. In Zusammenarbeit mit Google soll nun eine Plattform entwickelt werden, auf der sich die Medieninhalte direkt integrierten lassen. Die Nutzer sollen so nicht zwischen den Apps wechseln und nicht ewig auf das Laden der News warten müssen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. September 2015 | 11.578 klicks

ALT

Nach Handwerkern nun Früchte? Google baut das Netz weiter aus und sorgt dafür, dass Kunden nun auch Obst und Gemüse nach Hause geliefert bekommen können. Derzeit steht ein Test in San Francisco in den Startlöchern.

Schon seit zwei Jahren gibt es den Lieferdienst-Express über Google, der in den USA aktiv ist. Nach und nach soll dieser Service nun weiter ausgebaut werden. Wenn der gewünschte Erfolg eintritt, dann kann es durchaus sein, dass dieses System auch in Deutschland zum Einsatz kommt. Ein Start ist hier jedoch noch nicht geplant.

Bisher liefert der Internetriese vor allem Non-Food-Artikel aus und steht damit in einer direkten Konkurrenz zu Amazon. Allerdings konnte Google sich hier durchaus schon behaupten und steht nicht schlecht dar. Das dürfte vor allem auch am ausgewählten Markt liegen. Dieser ist in den USA noch lange nicht gesättigt. Stattdessen steigt das Interesse an Lieferdiensten noch weiter an. Die Frage ist jedoch, inwieweit auch hier in Deutschland das Interesse besteht.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. September 2015 | 7.793 klicks

ALT

Eine Überraschung war es wohl für niemanden, dass nicht nur Apple Smartwatches auf den Markt bringen wird. Auch die Google Android-Wear-Smartwatches erfreuen sich einer großen Beliebtheit und können im Alltag durchaus ein praktischer Helfer sein. Immer öfter kommt jedoch die Frage auf, wie es eigentlich mit der Kombination von Apple und den Android-Wear-Smartwatches ist.

Gerade dann, wenn Nutzer der Uhr ein iPhone haben, kann durchaus das Interesse bestehen, hier eine Kombination von Android und iOS ins Leben zu rufen. Vor allem in Bezug auf Healthkit ist das Interesse groß. Hierbei handelt es sich um eine App, die für die Erhebung von verschiedenen Gesundheitsdaten im Alltag eingesetzt wird.

Inzwischen hat Google durchaus reagiert und hier eine App auf den Markt gebracht, die eine Nutzung der Android-Wear-Smartwatches auch in Verbindung mit iOS möglich macht. Diese Verbindung bezieht sich allerdings nicht auf Healthkit.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. August 2015 | 5.060 klicks

ALT

Nach der Einführung eines neuen Newsfeeds bei Facebook geht es weiter mit den Neuerungen beim sozialen Netzwerk. Bereits vor mehreren Wochen hat Facebook darauf hingewiesen, dass diese Idee umgesetzt werden soll.

Spendenaktionen erfreuen sich auf Facebook einer großen Aufmerksamkeit, wie spätestens die Ice-Bucket-Challenge gezeigt haben dürfte. Dennoch reicht es nicht aus, auf die Spendenaktionen aufmerksam zu machen. Aus den Augen aus dem Sinn soll nun durch den Spenden-Button durchbrochen werden. Projektseiten haben die Möglichkeit, den Button direkt einzubauen und so das Spenden zu vereinfachen.

Damit auf der Projektseite der Spende-Button eingerichtet werden kann, muss ein bestimmter Menü-Punkt ausgewählt werden. Allerdings sollte man nicht anfange, hektisch zu klicken, wenn der Button nicht gleich erscheint. Das kann durchaus ein paar Tage dauern. Noch ist bei dieser Änderung also Geduld gefragt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. August 2015 | 7.445 klicks

ALT

Schlag auf Schlag geht es bei Google und ein Projekt folgt auf das Nächste. Während viele dachten, dass Google eigentlich noch damit beschäftigt ist, die Sicherheitslücke Stagefright zu schließen, macht das Unternehmen schon wieder mit einem neuen Projekt auf sich aufmerksam. Der Name ist sozusagen Programm, denn das neue Projekt heißt „Sunroof“. Solarenergie wird für viele Menschen immer mehr zu einer Alternative und bietet tolle Möglichkeiten, um Geld zu sparen. Doch nicht immer ist der Bau von einer Solaranlage auch wirklich lohnenswert. Ob es sich lohnt, in eine solche Anlage zu investieren, möchte Google mit dem Projekt herausfinden und die Nutzer darüber informieren.

Auch wenn es sich bei dem Projekt erst einmal nur um eine Idee für Amerika handelt, so ist es sicher auch interessant, hier in Deutschland über den nächsten Clou von Google informiert zu sein. Die Idee hinter Sunroof ist nicht ganz neu. Tatsächlich gibt es in Deutschland sogar schon Solarkataster. In den USA jedoch sind diese noch nicht sehr weit verbreitet. Daher möchte Google hier ansetzen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. August 2015 | 5.126 klicks

ALT

Wir haben in den letzen Monaten bereits öfter über die Auswirkungen von der Alibaba-Ausgliederung auf die Aktie von Yahoo geschrieben. Auch heute greifen wir das Thema wieder auf, denn es gibt mal wieder Neuigkeiten. Nach wie vor plant Yahoo die Abtrennung von Alibaba dieses Jahr im Herbst. Schon Mitte Juli wurde dies angekündigt und daran wird sich auch nichts ändern.

Marissa Mayer, die derzeitige Chefin von Yahoo, hat in diesem Rahmen bekannt gegeben, dass die Aktien von Alibaba nicht an die Börse gebracht werden. Stattdessen ist geplant, die Anteile ebenfalls auszugliedern und zwar an die Gesellschaft „Abaco Holdings“. Bei dieser Gesellschaft handelt es sich um den Alleineigentümer von Yahoo Small Business. Diese Tochterfirma von Yahoo unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen, die sich eine Web-Präsenz aufbauen möchten. Anschließend werden die Papiere dann weitergegeben an die Aktionäre von Yahoo. Auf diese Weise sollen Steuern gespart werden, die in Milliardenhöhe gehen. Zudem ist dieser Plan vor allem für die Anteilseigner in den USA positiv, die so Abgaben sparen können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. August 2015 | 6.737 klicks

ALT

Kaum sind die Neuigkeiten zu einem neuen Smartphone bei Google in den Nachrichten, macht der Internetriese schon wieder Schlagzeilen. Allerdings nicht wirklich positive Schlagzeilen. Die vergangene Woche war sozusagen eine schwarze Woche für Google. Es wurde bekannt, dass im Android-Betriebssystem eine Lücke gefunden wurde. Und dabei handelt es sich nicht um irgendeine Lücke. Mit der sogenannten Starfright-Schwachstelle wird es Angreifern ermöglicht, die volle Kontrolle über das Smartphone eines Nutzers zu erhalten. Das Schlimmste daran: Der Nutzer merkt es nicht einmal.

Damit ein Android-Smartphone durch die Angreifer in Anspruch genommen werden kann, braucht es lediglich eine MMS. Die MMS wird an das Smartphone gesendet. Sie ist infiziert mit einem Schadcode. Die MMS wird durch das Smartphone selbst komplett ausgeführt. Der digitale Schädling übernimmt die Kontrolle über das Handy und man kann nichts dagegen tun. Eine Schwachstelle wie diese hat es in der Form noch nie gegeben. Die Angreifer müssen nicht einmal groß etwas tun, um die Macht über das Smartphone zu erhalten. Laut dem Entdecker der Schwachstelle sind ab 2.3 alle Varianten von Android betroffen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Juli 2015 | 9.077 klicks

ALT

Yahoo macht nun erneut auf sich aufmerksam, allerdings dieses Mal nicht mit Schlagzeilen über einen Kampf mit Google. Stattdessen probiert Yahoo wieder einmal, mit einer App zu punkten und sich so gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Der Name der App ist eher nicht so spektakulär und das, was sich dahinter verbirgt, scheint auf den ersten Blick auch erst einmal nicht ganz so aufregend zu sein. Livetext heißt die neue Anwendung und bietet eine Kombination aus Text und Video.

Im Prinzip heißt es, dass bei Livetext Videos und Text miteinander kombiniert werden. Nutzer können Videos ohne Ton versenden und dazu einen Text schreiben. So will es Yahoo möglich machen, eine ganz neue Interaktion ins Leben zu rufen. Der Wunsch von Yahoo mit dieser App ist es, die einfache Nutzung von SMS mit der doch eher persönlichen Methode eines Videos zu kombinieren. Bei Livetext ist es gar nicht möglich, den Ton mitzusenden. Es gibt bei der App keine Option, diesen einzustellen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
21. Juli 2015 | 4.938 klicks

ALT

Google und Apple haben in Bezug auf die Betriebssysteme für Smartphones noch immer die Herrschaft und eigentlich sieht es auch nicht unbedingt so aus, als könnte irgendjemand oder irgendetwas daran etwas ändern. Das heißt aber nicht, dass es nicht immer wieder probiert wird. Wie Heise berichtet, hat sich der Ex-Präsident von Mozilla nun mit einer News in den Vordergrund gestellt. So hat er eine Alternative zu den beliebten Betriebssystemen iOS und Android erschaffen. Damit ist er zwar nicht der Erste, der dies versucht. Aber dennoch lässt die Nachricht natürlich sowohl Google als auch Apple aufhorchen.

Das Betriebssystem H5OS soll sich ganz einfach auf Tablets und Smartphones installieren lassen. Es wird die nativen Apps ersetzen und somit ist es nicht mehr notwendig, dass Nutzer die vorinstallierten Apps, wie Google Maps, akzeptieren. Das neue Betriebssystem soll vor allem eines sein: Offen. Dieser Ansatz klingt natürlich interessant, vor allem für jeden, der sich mit den Bindungen, die Android und iOS mit sich bringen, nicht ganz identifizieren kann.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Juli 2015 | 17.873 klicks

ALT
Lange nichts gehört von der Front der Google-Smartphones, die doch immer wieder als Konkurrenten zu Apple ins Rennen geschickt wurden. Das soll sich nun aber ändern, denn tatsächlich sollen im Herbst gleich zwei neue Smartphones auf den Weg geschickt werden.

Nachdem die letzten News im Rahmen der Nexus-Linie von Google mit dem neuen Android Pay in Verbindung gebracht wurden, war es erst einmal eine Weile still um die Smartphones des Anbieters. Jetzt wird gemunkelt, dass Google einfach nur den nächsten Angriff plant und zwar im Herbst. Dann sollen zwei Nachfolger des Nexus 6 auf den Markt gebracht werden. Zudem gibt es eine neue Version für das Betriebssystem. Android M zeigt sich noch besser, noch schneller und noch übersichtlicher.

Allerdings ist noch nicht wirklich viel über die geplanten Smartphones bekannt geworden. Angeblich soll sich Google in einer Kooperation mit Huawei befinden doch was genau an diesen Aussagen dran ist, ist nicht bekannt. Auch LG ist mit im Gespräch. Während von Huawei ein Phablet erwartet wird, wird bei LG auf ein handlicheres Nexus 5 spekuliert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Juli 2015 | 14.167 klicks

ALT
Es ist ein Thema, das eigentlich jeden Tag präsent zu sein scheint. Sowohl Microsoft als auch Yahoo sind immer damit beschäftigt, den großen Konkurrenten Google vom Thron zu stoßen. Was auf den ersten Blick aussieht, als würde es nicht gelingen, scheint jedoch langsam aber sicher in die gewünschte Richtung zu gehen.

Eine interessante Entwicklung zeigen die Zahlen, die jetzt durch das Unternehmen Net Applications veröffentlicht wurden. So wird hier deutlich, dass Google natürlich nach wir vor einen deutlichen Vorsprung hat und noch immer die Suchmaschine mit den meisten Zugriffen ist. Aber der Marktanteil sinkt. Bei der Desktop-Suche kann sich Google über einen Marktanteil von 63% freuen, im mobilen Bereich sogar über 92%. Ein Blick auf die Zahlen von 2013 zeigt jedoch: Hier hat sich etwas geändert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen