Facebook im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Facebook

Es ist das soziale Netzwerk, an dem nahezu kein Internet-Nutzer vorbeikommt. Mehr als 1,5 Milliarden Nutzer sind monatlich aktiv – registriert noch weitaus mehr Menschen. Schon längst hat sich Facebook zu einem immensen Medium entwickelt, in dem ganz eigene Trends, Regeln und Möglichkeiten gelten. Freunde finden, ein reger Austausch, soziale Vernetzung – all das und vieles mehr steht bei Facebook an der Tagesordnung.

Facebook News und Nachrichten zu Facebook Services

In der Facebook Kategorie auf seekXL.de haben wir alle Nachrichten und News zum Internet Giganten zusammen gefasst. Nicht nur das Facebook schon länger geplant hat, eine eigene Suche anzubieten und somit, Dank seiner vielen gespeicherten Informationen durch die aktiven Benutzer, eine Konkurrenz zu Google darzustellen, werden auch Neuigkeiten den Branchen Riesen betreffend täglich bekannt. Hier bieten wir alle wichtigen Facebook News in chronologischer Reihenfolge. Somit sollte es leicht möglich sein, die wichtigsten Aktivitäten, Übernahmen und Änderungen im Blick zu behalten.

17. November 2015 | 2.460 klicks

ALT

Es ist etwas, das wahrscheinlich schon jeder einmal erlebt hat. Beim Durchscrollen der Timeline auf Facebook wurde ein Beitrag von einem Freund gesehen, der interessant aussah. Nachdem man dann aber endlich die Zeit gefunden hat, sich diesen Beitrag näher anzusehen, war die Timeline schon wieder mit ganz anderen Beiträgen gefüllt. Außerdem wusste man auch nicht mehr genau, wann der Beitrag eigentlich gepostet wurde. Alles, was im Kopf geblieben ist, ist der Name des Freundes. Nun möchte Facebook dafür sorgen, dass in einer solchen Situation nicht mehr ewig lange nach genau den Beiträgen gesucht werden muss, die man sich noch einmal ansehen, teilen oder auch kommentieren möchte.

Daher testet das soziale Netzwerk, das erst letztens durch neue Informationen zum Thema Klarnamen in den Schlagzeilen war, nun eine neue Suchfunktion. Testpersonen finden diese neue Suchfunktion unterhalb des Titelbildes auf der rechten Seite. Bisher gibt es nur einige User in Amerika, die von der neuen Suche profitieren und diese testen können. Im Moment wird die Suche noch ausgiebig getestet und das nicht nur auf dem Desktop, sondern gleich auch in der App.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. November 2015 | 7.133 klicks

ALT

Eine Never-ending-Story in Bezug auf Facebook ist die Thematik der Klarnamen. Wir wissen ja inzwischen, dass die Betrugsversuche bei Facebook überhand nehmen und daher haben es einige Nutzer durchaus begrüßt, dass bei dem sozialen Netzwerk nun härter durchgegriffen wurde. Lieselotte Pulverschnee, Benno Habmichgern und Else Popelse haben vielleicht bei dem Versuch, sich bei Facebook einzuloggen, feststellen müssen, dass ihre Profile nicht mehr funktionieren. Facebook hat es sich vorbehalten, Profile zu sperren, bei denen der Verdacht besteht, dass die User nicht ihre Klarnamen nutzen.

Hier hat das soziale Netzwerk aber die Rechnung sozusagen ohne die Menschenrechtsorganisationen gemacht. Es folgte nämlich ein offener Brief und unter diesem Brief fanden sich die Unterzeichnungen von nicht weniger als 80 Organisationen, die sich mit dem Thema Datenschutz und Menschenrechte beschäftigen. Facebook selbst ist der Meinung, durch das Sperren der Profile das Netzwerk vor Missbrauch zu schützen. Die Organisationen sind jedoch der Meinung, dass hier ein Verstoß gegen den Datenschutz stattfindet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2015 | 6.632 klicks

ALT

News in Bezug auf Facebook und nein, es hängt nicht mit dem Dislike-Button zusammen. Es ist fast schon eine Hommage an die Datensicherheit, die in Zusammenhang mit Facebook ja eher nicht so oft genannt wird. Max Schrems ist ein junger Österreicher, der sich nicht mehr damit zufrieden geben wollte, dass sein Daten einfach so in der Welt herumfliegen. Also machte er sich auf den Weg und reichte eine Klage ein. Er war der Ansicht, dass seine Daten in den USA nicht genug geschützt sind und der staatlichen Überwachung unterliegen können. Das spricht aber gegen den Schutz von personenbezogenen Daten.

Die sogenannte Safe Harbor-Vereinbarung ist hier die Grundlage für die Nutzerdaten. Diese Vereinbarung besagt, dass die Daten, die in Europa in das soziale Netzwerk eingegeben werden, durchaus in den USA verarbeitet werden dürfen und zwar auch dann, wenn es sich um Daten von einzelnen Personen handelt. Diese Vereinbarung greift dann, wenn die Unternehmen zusichern können, dass die Daten der Nutzer aus Europa auch ausreichend geschützt sind. Schön in der Theorie, nicht wirklich machbar in der Praxis. Das sieht nicht nur Max Schrems so. Auch der Europäische Gerichtshof ist hier ganz auf der Seite des österreichischen Juristen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. September 2015 | 5.562 klicks

ALT

„Wo ist der Dislike-Button?“ – Dies ist wohl eine der häufigsten Fragen, die bei Facebook gestellt wird. So viele Likes wie verteilt werden, so gern würden die User auch einfach einmal ein Dislike verteilen. Sei es bei schlechten Nachrichten, unpassenden Statusbeiträgen oder auch traurigen Bildern, der Dislike-Button würde häufig besser passen als der Daumen nach oben. Nun hat Mark Zuckerberg reagiert und darauf hingewiesen, dass der Button nicht nur in Planung ist sondern bald sogar erste Tests starten sollen. Nach dem Spenden-Button eine interessante Eröffnung.

Die Ungeduld ist groß. Da ist es kaum verwunderlich, dass sich erste Betrüger bereits eben diese Ungeduld zu Nutze machen wollen. Gleich mehrere Posts tauchen auf, die damit werben, den Nutzern einen solchen Button verschaffen zu können. Dafür muss allerdings die Seite geteilt werden, möglichst mit Freunden und in Gruppen. Ist das erledigt, erfolgt die Weiterleitung zu einer Seite mit Gewinnspielen oder auch Umfragen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. September 2015 | 5.596 klicks

ALT

Gestern noch Google Sunroof und heute schon eine Kooperation mit Twitter. Google ist nach wie vor stark daran interessiert, den Markt aufzumischen und das durchaus auch als Konkurrenz von Facebook. So machte Facebook letztens auf sich aufmerksam, in dem die Idee für „Instant Articles“ vorgestellt wurde. Im Grunde soll es hierbei darum gehen, die neuesten Artikel in der App von Facebook möglichst noch schneller laden zu können.

Jetzt greift Google an und zwar in Kooperation mit Twitter. Twitter selbst bietet hier bereits sehr gute Möglichkeiten an. So ist es möglich, dass Nutzer, die einen verlinkten Artikel bei Twitter lesen möchten, dies direkt über den Dienst tun können. Es ist nicht notwendig, dass die Nutzer Twitter verlassen. Das spart deutlich an Ladezeiten. In Zusammenarbeit mit Google soll nun eine Plattform entwickelt werden, auf der sich die Medieninhalte direkt integrierten lassen. Die Nutzer sollen so nicht zwischen den Apps wechseln und nicht ewig auf das Laden der News warten müssen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. August 2015 | 5.011 klicks

ALT

Nach der Einführung eines neuen Newsfeeds bei Facebook geht es weiter mit den Neuerungen beim sozialen Netzwerk. Bereits vor mehreren Wochen hat Facebook darauf hingewiesen, dass diese Idee umgesetzt werden soll.

Spendenaktionen erfreuen sich auf Facebook einer großen Aufmerksamkeit, wie spätestens die Ice-Bucket-Challenge gezeigt haben dürfte. Dennoch reicht es nicht aus, auf die Spendenaktionen aufmerksam zu machen. Aus den Augen aus dem Sinn soll nun durch den Spenden-Button durchbrochen werden. Projektseiten haben die Möglichkeit, den Button direkt einzubauen und so das Spenden zu vereinfachen.

Damit auf der Projektseite der Spende-Button eingerichtet werden kann, muss ein bestimmter Menü-Punkt ausgewählt werden. Allerdings sollte man nicht anfange, hektisch zu klicken, wenn der Button nicht gleich erscheint. Das kann durchaus ein paar Tage dauern. Noch ist bei dieser Änderung also Geduld gefragt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
22. April 2015 | 16.867 klicks

ALT

Der Newsfeed ist mehr oder weniger das Herz der Webseite Facebook. Wer die Webseite öffnet, der erhält erst einmal die wichtigsten Informationen rund um die Freunde, mit denen man bei Facebook verlinkt ist. Aber auch Informationen zu Gruppen oder Unternehmensseiten, die man hier und da einfach einmal mit einem „Gefällt mir“ markiert und im nächsten Moment vielleicht sogar schon wieder vergessen hat. Facebook wäre ja nicht Facebook, wenn es nicht hier und da immer mal wieder die eine oder andere Änderung geben würde. Nach den Anpassungen zur Werbung auf Werbung auf Facebook, trifft es nun den Newsfeed, der für jede Menge Lesestoff sorgt.
Die jetzt angekündigten Änderungen basieren auf den Wünschen der Nutzer, die bei einer Umfrage ihre Meinung dazu kundtun durften, was sie sich für den Newsfeed wünschen würden. Insgesamt gibt es drei große Änderungen, wie das Heise Magazin zu berichten weiß.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2014 | 7.265 klicks

Facebook MessengerDas neue Jahr steht vor der Tür und während sich viele Menschen wieder mit ihren guten Vorsätzen beschäftigen, hat auch Facebook vor, die eine oder andere Änderung vorzunehmen und dabei natürlich vor allem sich selbst den einen oder anderen Vorteil zu verschaffen. Immerhin ist der Verzicht auf den Messenger ein kleiner Rückschritt gewesen. Umso wichtiger ist es, sich als Nutzer bereits vorher zu informieren und zu entscheiden, ob diese Änderungen und Anpassungen mit den eigenen Werten und Wünschen überhaupt vereinbar sind.

Doch was genau ändert sich eigentlich überhaupt bei Facebook und werden die Nutzer das mitbekommen? Änderungen beziehen sich dabei vor allem auf die Datenschutzrichtlinien aber auch auf die Nutzungsbedingungen sowie die Richtlinien für die Cookies. An dem gesamten Konzept wurden ein paar Änderungen vorgenommen, so wird es in Zukunft auch möglich sein, über Facebook direkt etwas zu kaufen. Dafür gibt es einen zusätzlichen Button. Wer auf diesen Button geht, der muss das Netzwerk nicht einmal verlassen. Gut vor allem auch für Facebook um sehen zu können, was denn die Nutzer so alles in ihrem Einkaufswagen verschwinden lassen und die Werbung noch besser auf die Nutzer zuschneiden zu können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Juli 2014 | 2.424 klicks

Soziales Netzwerk FacebookDer Aufenthalt in dem berühmtesten, sozialen Netzwerk hat in den letzten Monaten generell einen faden Beigeschmack hinterlassen. Der Grund hierfür ist nicht selten, dass über die Sicherheit und auch über den Datenschutz in dem Netzwerk selbst immer wieder spekuliert wird. Die neuesten News unterstreichen zumindest ein Thema: Die Sicherheit ist nicht ganz so hoch, wie viele glauben.

Viele Apps für Mobiltelefone und Pads sind so konzipiert, dass sich Kunden und Nutzer ganz schnell und bequem mit den Daten von Facebook einloggen und die Dienste der App so nutzen können. Das ist natürlich nicht nur deswegen so, damit die Nutzer selbst keinen Aufwand haben.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
1. Juli 2014 | 2.341 klicks

Soziales Google-Netzwerk OrkutÜberall auf der Welt heißt es, Facebook habe einen besonders großen Einfluss und fast schon eine Alleinherrschaft auf dem Markt der sozialen Netzwerke. Nachdem studiVZ und auch andere Konkurrenten, wie wer-kennt-wen, die Segel gestreift haben, scheint da sogar etwas dran zu sein. Allerdings hat sich Orkut von Google bisher immer ganz gut gegen Facebook durchsetzen können, vor allem in Brasilien. Jetzt ist es damit jedoch vorbei.

Wer sich immer noch selbstsicher auf den großen Erfolg von Orkut berufen hat und damit versuchte, die Bedeutung von Facebook einzudämmen, der wird jetzt wohl ziemlich enttäuscht sein. Denn nun macht sich die Nachricht breit, dass Google sich entschieden hat, Orkut vom Markt zu nehmen. Bereits bevor Facebook an den Start ging gab es Orkut schon. Noch nicht lange zwar aber es war als Erstes da.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
20. Juni 2014 | 7.014 klicks

Facebook Snapchat AppSnapchat ist eine App, die immer bekannter wird. Das ist auch dem sozialen Netzwerk aufgefallen. Daher hat Facebook den Erfindern ein Angebot gemacht. Die haben allerdings abgelehnt, was Facebook natürlich nichts ausmacht. Schließlich hat das Netzwerk seine eigenen Entwickler und möchte deshalb jetzt mit Slingshot die Herzen für sich gewinnen.

In den USA ist die Anwendung bereits an den Markt gegangen. Das Prinzip ist einfach und soll das Sicherheitsbedürfnis der Menschen mit ihrem Wunsch zusammenbringen, Fotos gerne mit Freunden und Followern zu teilen. Wer möchte, kann also über Slingshot seine Fotos mit seinen Freunden teilen. Sobald sich diese jedoch die Bilder oder Videos ansehen, werden sie auch schon wieder automatisch gelöscht. Wer möchte, kann aber auch eine Dauer von 30 Tagen einstellen. Nach diesen Tagen werden die Fotos ebenfalls automatisch entfernt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. März 2014 | 2.605 klicks

Der Google- und Facebook-Login wird zukünftig bei FlickR und anderen Yahoo-Diensten entferntDer Internet-Konzern ändert ein paar grundlegende Dinge an seinen Diensten im Internet. So ist es in Zukunft beispielsweise nicht mehr möglich, sich über Google oder gar Facebook in die Yahoo-Dienste einzuloggen. Der Grund: Der Konzern möchte die Nutzer schlichtweg dazu bekommen, sich entsprechend ein eigenes Konto für Yahoo anzulegen. Ohne exklusives Yahoo-Konto geht in Zukunft also gar nichts mehr. Zu den Diensten, die Facebook- und Google-Nutzer künftig ausschließen, gehört auch der Dienst Flickr oder Fantasy Sports. Es heißt, die geplanten Änderungen werden nach und nach eingeführt.

Noch ist nicht bekannt, in welchem zeitlichen Rahmen die Anmeldungen mit dem Google- oder Facebook-Konto für die einzelnen Yahoo-Dienste entfernt werden. Für Yahoo selbst bedeutet diese Entscheidung ein „zurück zu den Wurzeln“. Bereits seit einiger Zeit geht CEO Marissa Mayer einen teils doch sehr energischen Weg, oftmals auch schlichtweg in eine neue (oder alte) Richtung, die von der ehemaligen Yahoo-Chefin noch anders geplant gewesen ist. Der Facebook- und Google-Login ist nur ein Beispiel davon, welches von Carol Bartz als neue Strategie erst 2010 und 2011 umgesetzt wurde.

Yahoo arbeitet fortlaufend daran, die Erfahrung für die Nutzer zu verbessern. Dazu gehört auch der Anmelde-Vorgang für Yahoo Sports Tourney Pick’Em“, so eine Yahoo-Sprecherin.

Besagter College-Basketball-Dienst setzt bereits jetzt auf eine reine Yahoo-Anmeldung. Yahoo begründet die Entscheidung, das neue Verfahren einzusetzen, übrigens damit, dass man den Yahoo-Nutzern damit die beste personalisierte Erfahrung anbieten könne.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Eindrucksvolle Facebook-Statistiken

Es gibt fast kein Land auf der Welt, in dem die Menschen nicht mindestens von Facebook gehört haben. An den Start gegangen ist das Netzwerk im Februar 2004 und kann mittlerweile mehr als 1,79 Milliarden Mitglieder aufweisen, die monatlich mindestens einmal bei Facebook eingeloggt sind – Stand September 2016). Im Jahr 2015 stand Facebook in Deutschland auf Platz 6 der meistgesuchten Webseiten im Internet und weltweit sogar auf Platz 3. Im Jahr 2014 versammelte das soziale Netzwerk allein in Deutschland schon 28 Millionen aktive Nutzer – das sind fast ein Drittel aller Menschen in unserem Land. Genau dieses Gefühl bestätigt sich auch, sobald vor allem in die junge Generation unterwegs ist. Wo früher Visitenkarten, Festnetz-Nummern oder Adressen getauscht wurden, ist es heutzutage das Facebook-Profil, um eine entsprechende Freundschaftsanfrage zu stellen. So bleiben Bekanntschaften in Kontakt und Freundschaften können entstehen, gepflegt oder aufgebaut werden.

Facebook - Soziales Netzwerk als Nachrichten-Kanal

Facebook wird schon lange nicht mehr nur als soziales Netzwerk angesehen und verwendet, sondern ist längst ein meinungsbildender Kanal geworden. Doch auch als News-Feed eignet sich der eigene Stream, der beliebig durch weitere Seiten, Gruppen und Freunde erweitert werden kann. Mit jedem Interesse, jeder Seite, jeder Gruppe und jedem Freund wächst die eigene Informationsflut, die beliebig angepasst und damit verfeinert werden kann. Facebook selbst unterstützt die Nutzer durch einen hauseigenen Algorithmus, der zusätzlich dafür sorgt, dass nur relevante Informationen beim Nutzer landen. So lassen sich Facebook-Nachrichten, Updates und Meldungen jederzeit leicht konsumieren, sind aber nie ausgeschöpft, sofern eine bestimmte kritische Masse an Freunden/Seiten/Interessen/Gruppen erreicht ist. Ein ewiges und auf Wunsch auch ständiges Updaten – bei Facebook überhaupt kein Problem! Kein Wunder also, dass tausende Firmen auf das soziale Portal setzen, mit dem die eigene Fan-Gemeinde nur einen Klick entfernt ist. So bleiben Unternehmen in Kontakt mit ihren Lesern und Käufern, Stars veröffentlichen Bilder und Updates für ihre Fans und selbst öffentliche Anlaufstellen, wie die Bahn, Polizei und Bundesbehörden sowie Politiker, nutzen Facebook als relevante Plattform.