Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

17. Oktober 2007 | 4.075 klicks

Suchmaschine Yahoo hat die Quartalszahlen für das dritte Geschäftsquartal 2007 veröffentlicht und konnte im dritten Quartal 2007, welches bis zum 30. September 2007 gewertet wurde, gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, einen Rückgang des Nettogewinns von 158,5 auf 151,3 Millionen Dollar verzeichnen, was einem Minus von 4,6 Prozent entspricht.

Ebenso ist ein Rückgang beim operativen Gewinn zu verzeichnen, welcher um 26 Prozent, von 202,3 Millionen Dollar im dritten Quartal 2006, auf 150,2 Millionen Dollar im dritten Quartal 2007 gesunken ist. Positiv ist der Umsatzanstieg um 12 Prozent, womit Yahoo nun auf 1,769 Milliarden Dollar Quartalsumsatz kommt.

Insgesamt konnte Yahoo mit seinen veröffentlichten Quartalszahlen, die Erwartungen der Finanzgemeinde trotzdem übertreffen und will an seiner bisherigen Unternehmensstrategie festhalten, welche laut Yahoo CEO Jerry Yang drei Ziele zum Inhalt hat:

– Startpunkt für die meisten Internetnutzer zu sein

– ein „must buy“ für den Großteil der Werbetreibenden zu werden

– offene Plattformen zu liefern, welche möglichst viele Entwickler anspricht

Nachfolgend noch der Yahoo Report mit ausführlicheren Zahlen zum dritten Geschäftsquartal 2007, welche man auf enpress.de veröffentlicht hat:

Yahoo! Reports Third Quarter 2007 Financial Results

SUNNYVALE, Calif. – October 16, 2007 – Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) today reported results for the third quarter ended September 30, 2007.

Over the past three months, we conducted a thorough review of our business and the marketplace. We’ve made key strategic decisions to invest in and grow our large communities of users, advertisers, and publishers. We’ve also made progress in sharpening our focus and improving our execution,” said Jerry Yang, co-founder and chief executive officer, Yahoo! Inc. “Moving forward, we are focused on three big, multi-year objectives: to become the starting point for the most consumers on the Internet; to be the ‘must buy’ for the most advertisers; and to deliver open, industry-leading platforms that attract the most developers. We are executing against our transformation and are excited about playing a leadership role in the large and growing Internet market.

Third Quarter 2007 Financial Results

• Revenues were $1,768 million for the third quarter of 2007, a 12 percent increase compared to $1,580 million for the same period of 2006.

• Marketing services revenues were $1,544 million for the third quarter of 2007, a 13 percent increase compared to $1,370 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Owned and Operated sites were $922 million for the third quarter of 2007, a 24 percent increase compared to $742 million for the same period of 2006.
o Marketing services revenues from Affiliate sites were $622 million for the third quarter of 2007, a 1 percent decrease compared to $628 million for the same period of 2006.

• Fees revenues were $224 million for the third quarter of 2007, a 7 percent increase compared to $210 million for the same period of 2006.

• Revenues excluding traffic acquisition costs (“TAC”) were $1,283 million for the third quarter of 2007, a 14 percent increase compared to $1,121 million for the same period of 2006.

• Gross profit for the third quarter of 2007 was $1,027 million, a 14 percent increase compared to $899 million for the same period of 2006.

• Operating income for the third quarter of 2007 was $150 million, a 26 percent decrease compared to $202 million for the same period of 2006.

• Operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $466 million, a 2 percent decrease compared to $474 million for the same period of 2006.

• Cash flow from operating activities for the third quarter of 2007 was $457 million, a 17 percent increase compared to $390 million for the same period of 2006.

• Free cash flow for the third quarter of 2007 was $310 million, an 8 percent increase compared to $288 million for the same period of 2006.

• Net income for the third quarter of 2007 was $151 million or $0.11 per diluted share compared to $159 million or $0.11 per diluted share for the same period of 2006.

• Non-GAAP net income for the third quarter of 2007 was $238 million or $0.17 per diluted share compared to non-GAAP net income of $240 million or $0.17 per diluted share for the same period of 2006.

• The provision for income taxes for the third quarter of 2007 was $79 million and yielded an effective tax rate of 41 percent. The provision for income taxes for the third quarter of 2006 was $124 million and yielded an effective tax rate of 49 percent.

• Explanations of the Company’s non-GAAP financial measures and the related reconciliations to the GAAP financial measures the Company considers most comparable are included in the accompanying “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share.”

Our strategy is to generate and leverage the most valuable insights, deploy open platforms, and offer partnerof-choice solutions that make Yahoo! more relevant and indispensable for our users, advertisers, publishers, and developers,“ said Sue Decker, president, Yahoo! Inc. “During the quarter, we continued to make strides in sharpening our focus and organizing ourselves to execute against this strategy. We are prioritizing our resources around the key Yahoo! starting points that create the most value, and creating strong differentiation in those products. We are aggressively building out our open advertising and publishing network, delivering more integrated and targeted solutions, and pursuing opportunities to realize added value from both the search and display inventory created by our massive and growing user base.

Segment Financial Results

• United States segment revenues for the third quarter of 2007 were $1,195 million, a 13 percent increase compared to $1,054 million for the same period of 2006.

• International segment revenues for the third quarter of 2007 were $573 million, a 9 percent increase compared to $526 million for the same period of 2006.

• United States segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $338 million, a 7 percent decrease compared to $366 million for the same period of 2006.

• International segment operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense for the third quarter of 2007 was $128 million, an 18 percent increase compared to $108 million for the same period of 2006.

Cash Flow Information

Free cash flow was $310 million for the third quarter of 2007 compared to $288 million for the same period of 2006. In addition to free cash flow, Yahoo! generated $40 million from the issuance of common stock as a result of the exercise of employee stock options. This was offset by $350 million used for direct stock repurchases and $320 million used for acquisitions. Cash, cash equivalents and investments in marketable debt securities were $2,763 million at September 30, 2007 as compared to $3,152 million at June 30, 2007, a decrease of $389 million.

„We are pleased with our results this quarter and are continuing to invest in major growth initiatives that advance our key strategic objectives,” said Blake Jorgensen, chief financial officer, Yahoo! Inc. „We are encouraged by the early signs of improvement in our business and believe the strategy we’re pursuing and the investments we’re making will position us to capture the significant opportunities on the horizon and create long-term shareholder value.“

Quarterly Conference Call

Yahoo! will host a conference call to discuss third quarter results at 5:00 p.m. Eastern Time today. A live webcast of the conference call, together with supplemental financial information, can be accessed through the Company’s Investor Relations website at . In addition, an archive of the webcast can be accessed through the same link. An audio replay of the call will be available following the conference call by calling 888-286-8010 or 617-801-6888, reservation number: 62045407.

About Yahoo!
Yahoo! Inc. is a leading global Internet brand and one of the most trafficked Internet destinations worldwide. Yahoo!’s mission is to connect people to their passions, their communities, and the world’s knowledge. Yahoo! is headquartered in Sunnyvale, California.

Affiliate sites refer to Yahoo!’s distribution network of third-party entities who have integrated Yahoo!’s search and/or display advertising offerings into their websites.

This press release and its attachments include the following financial measures defined as non-GAAP financial measures by the Securities and Exchange Commission: revenues excluding traffic acquisition costs or TAC, operating income before depreciation, amortization and stock-based compensation expense, free cash flow, and non-GAAP net income and non-GAAP net income per share. These measures may be different from non-GAAP financial measures used by other companies. The presentation of this financial information is not intended to be considered in isolation or as a substitute for the financial information prepared and presented in accordance with generally accepted accounting principles (“GAAP”). See “Note to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” “Reconciliations to Unaudited Condensed Consolidated Statements of Income,” and “Reconciliation of GAAP Net Income and GAAP Net Income Per Share to Non-GAAP Net Income and Non-GAAP Net Income Per Share” included in this press release for further information regarding these non-GAAP financial measures. This press release and its attachments contain forward-looking statements that involve risks and uncertainties concerning Yahoo!’s expected financial performance (including without limitation the statements and information in the Business Outlook section and the quotations from management in this press release), as well as Yahoo!’s strategic and operational plans. Actual results may differ materially from the results predicted and reported results should not be considered as an indication of future performance. The potential risks and uncertainties include, among others, the successful implementation, and acceptance by advertisers, of the Company’s new search advertising system; the Company’s ability to compete with new or existing competitors; the implementation and results of the Company’s ongoing strategic initiatives; reduction in spending by, or loss of, marketing services customers; the demand by customers for Yahoo!’s premium services; acceptance by users of new products and services; risks related to joint ventures and the integration of acquisitions; risks related to the Company’s international operations; failure to manage growth and diversification; adverse results in litigation, including intellectual property infringement claims; the Company’s ability to protect its intellectual property and the value of its brands; dependence on key personnel; dependence on third parties for technology, services, content and distribution; and general economic conditions. All information set forth in this press release and its attachments is as of July 17, 2007. Yahoo! does not intend, and undertakes no duty, to update this information to reflect future events or circumstances. More information about potential factors that could affect the Company’s business and financial results is included under the captions „Risk Factors“ and „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ in the Company’s Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2006 and the Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended March 31, 2007, which are on file with the SEC and available at the SEC’s website at www.sec.gov. Additional information will also be set forth in those sections in Yahoo!’s Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended June 30, 2007, which will be filed with the SEC in the third quarter of 2007.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Yahoo! Deutschland GmbH
Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 231 97 – 186
Telefax: +49 (89) 231 97 – 499
Mail: sterl[at]yahoo-inc.com

Weitere Informationen zu Yahoo’s Bilanzergebnis für das dritte Geschäftsquartal 2007, findet man im Netz auf heise.de, zdnet.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.435 klicks

Suchmaschine Google hat einer Meldung im Google Adwords API Blog zu Folge, die Adwords API 11.0 vorgestellt. Die V11 der Adwords API bringt eine Menge Veränderungen an den Report-Funktionen, zu den jeweiligen Werbekampagnen mit sich. So sind zum die beiden Objekte ReportJob und CustomReportJob komplett verschwunden und wurde durch die einheitliche DefinedReportJob Klasse ersetzt. Diese neue DefinedReportJob Klasse enthält zum einen die kompletten Funktionen der beiden alten Klassen, bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, neue Reichweiten-Statistiken anzuzeigen.

Da durch die Umstellung der API von Version 10.0 auf Version 11.0, einiges an Programmieraufwand für Umänderungen auf den Webmaster zu kommt, wird die alte Google Adwords API 10.0 erst am 18. Februar 2008 abgeschaltet.

Weitere Informationen zur neuen Google AdWords API 11.0, findet man im Netz in der Ankündigung im Google Adwords API Blog, in den Google Release Notes zur AdWords API 11.0 und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.761 klicks

Vor einem Monat berichtete Googlified, das es erste Spuren im Netz, für eine Google Docs for Mobile Version gibt und man aller Wahrscheinlichkeit nach, in naher Zukunft mit einem entsprechenden Update rechnen kann. Wie Google Blogoscoped heute berichtet, ist die Vermutung war geworden und Google bietet sein Anwendungspaket Google Docs, nun auch als Google Docs for Mobile, für den mobilen Zugriff von unterwegs an.

Google Docs for Mobile

Nach dem einloggen in Google Docs Mobile, erhält man Überblick zu seinen gespeicherten Tabellen, Dokumente und Präsentationen, welche in den jeweiligen Ordnern unterteilt sind (Alle Dokumente, im aktuellen Ordner, Ausserhalb von Ordnern, Erstellt durch den Account Inhaber, sowie die eigenen Favoriten) und ermöglicht, auf diese nun auch von Unterwegs zuzugreifen. Laut Blogoscoped funktionieren die Präsentationen aus Google Presently vorerst nur auf dem iPhone von Apple. Greift man auf Tabellen zu, so wird dem Nutzer angeboten diese als Excel-Datei downzuloaden bzw. sich in einem speziellen HTML-Format anzeigen zu lassen. Hier wird standardmässig nur eine Spalte angezeigt, aus welcher man auch problemlos zu bestimmten Zellen springen kann, sofern man die Zelldaten weiss.

Weiterer Informationen zu Google Docs for Mobile, findet man im Netz auf Google Blogoscoped, Mashable und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 13.790 klicks

Einen Google Maps StreetView Fund der etwas anderen Art, hat Nbwolf vom Potsdam Blog gemacht, welche nachfolgendes Foto im Netz gefunden hat.

Google Maps StreetView zeigt Auto Unfall

Da kann man froh sein, das der Auto-Unfall so glimpflich ausgegangen ist und es keine Verletzten gegeben hat, welche das Bild schmücken. Auch Jens vom GoogleWatchBlog fragt sich, was wohl passiert wäre, wenn im Auto noch Unfallopfer sitzen würden. Also ob Google solche Bilder zensiert und garnicht erst veröffentlicht oder ob man immer erst im Anschluss handeln kann, wenn solche Funde auf Google StreetView aufgetaucht sind.

Google Maps StreetView zeigt Auto Unfall

Weitere Informationen zum Auto Unfall auf Google Maps StreetView, findet man im Netz auf dem Potsdam Blog und dem GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.152 klicks

Die Microsoft Tochter Massive hat von Automobilhersteller Opel den Auftrag erhalten, unter dem Motto „GT´aime“, ab Ende Oktober die Neuauflage des Kult-Roadsters Opel GT in verschiedenen Videospielen zu bewerben. Es ist das erste Mal, dass ein Automobilhersteller in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine In Game Werbe-Kampagne mit Massive umsetzt. Die Umsetzung erfolgt dabei angelehnt an die reale Plakatkampagne des Autobauers, nur halt umgesetzt für die virtuelle Welt der Internet– und Browser Spiele.

Nachfolgend die Pressemeldung, welche Microsoft auf dem Online Service Group Pressecenter veröffentlicht hat:

Autobauer entdeckt innovative digitale Werbeform für sich
Microsoft realisiert In Game Advertising für den Opel GT

München, 17. Oktober 2007 – Der Automobilhersteller Opel setzt bei In Game Advertising auf das Spielenetzwerk der Microsoft Tochter Massive. Unter dem Motto „GT´aime“ wird die General Motors-Tochter Opel ab Ende Oktober die Neuauflage des Kult-Roadsters Opel GT in verschiedenen Videospielen bewerben. Es ist das erste Mal, dass ein Automobilhersteller in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine In Game-Kampagne mit Massive umsetzt. Die Microsoft Tochter überträgt dabei die reale Plakatkampagne des Autobauers in die virtuelle Welt der Browserspiele.

Mit dem Opel GT knüpft Opel an das Konzept des gleichnamigen Kult-Coupés aus den siebziger Jahren an. Dank seines attraktiven Designs ist der neue Opel GT auf dem Genfer Automobilsalon zum „Cabrio des Jahres 2007“ gewählt worden. Massive, der In Game-Spezialist unter dem Dach von Microsoft Digital Advertising Solutions, transportiert den neuen Opel GT in die virtuelle Welt der Videospiele. Von Ende Oktober bis Ende November wird Opel als erster Automobilkunde in den populären Renn- und Sport-Videospielen des Massive-Netzwerks – Need for Speed Carbon, Trackmania United, Project Gotham Racing, Juiced 2, Toca Race Car Driver sowie Skate – für die Neuauflage des legendären Roadsters werben.

Für diese Kampagne übertrug Massive die reale Werbung für den Opel GT in die virtuellen Welten von Computer- und Videospielen. Auf diese Weise können Outdoor-Kampagnen in hochaffine Spielewelten verlängert werden. Beispielsweise haben Werbetreibende die Möglichkeit, Megaposter-, Banden-, Billboard- oder Fahrzeugwerbung virtuell innerhalb der Computerspiele zu schalten.

Massive setzt die Kampagne für Opel länderübergreifend in Deutschland, Österreich und der Schweiz um.

Rouwen Bastian, Coordinator European Media Strategies bei Opel: „Als euro­päischer Automobilhersteller befinden wir uns immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, unsere Zielgruppen auf interessante Art und Weise anzusprechen. Wir freuen uns sehr, mit Massive einen kompetenten Partner für diese innovative Umsetzung unserer GT´aime Kampagne gefunden zu haben.

Tom Hosking, Regional Sales Manager EMEA bei Massive, erläutert: „Wir sind stolz, dass Opel als erster Automobilhersteller in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Netzwerk von Massive werben wird. Massive ermöglicht Unternehmen den exklusiven Zugang zur immer schwerer erreichbaren jungen männlichen Zielgruppe. Diese ist auch für Opel besonders interessant. Kein anderer Medienkanal bietet ein derart nachhaltiges Werbeerlebnis wie Video- und Computer Spiele. Mit Massive können Markenunternehmen auf außergewöhnliche Art und Weise Werbung in einigen der führenden Konsolen- und PC-Spielen schalten. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die Kaufabsicht für Autos mit In Game Advertising von Massive um 68 Prozent steigern lässt. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft mit Opel.

Über Microsoft Digital Advertising Solutions
Microsoft Digital Advertising Solutions ist das Angebot der Microsoft Corporation für digitales Marketing. Unter dem Dach der Microsoft Online Services Group vermarktet Microsoft Digital Advertising Solutions derzeit die Online-Produkte MSN, Windows Live sowie Microsoft Office Online und in Zukunft auch Xbox Live. Microsoft Digital Advertising Solutions ist Mitglied der AGOF, der IVW sowie des OVK, des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und verfügt in Deutschland laut AGOF Internet Facts 2007-I über eine Reichweite von 9,86 Millionen Unique User (durchschnittlicher Monat). Unter der Leitung von Markus Frank, Director Sales & Trade Marketing, ist Microsoft Digital Advertising Solutions mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten München, Hamburg und Düsseldorf vertreten. Mehr Informationen zu Microsoft Digital Advertising Solutions sind unter abrufbar.

Kontaktmöglichkeit für Fragen:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Sabine Haimerl
Edisonpark Haus C
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 3 21 51-869
Fax: +49 (89) 3 21 51-77
E-Mail: sabine.haimerl[at]vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.610 klicks

Google News ohne Politically Incorrect
Das anti-islamische Blog „Politically Incorrect” (PI) wurde als Nachrichten Quelle aus den Google News entfernt. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte gegenüber dem Blogger Stefan Niggermeyer (Preisträger des Online Grimme Award 2007), dass Google in seiner Nachrichtensuche seit einigen Wochen keine Beiträge von „Politically Incorrect” mehr aufführe

Yahoo Chef soll vor US-Parlamentsausschuss erscheinen
Yahoo-Chef Jerry Yang und Yahoo Anwalt Michael Callahan sollen am 6. November vor einem US Parlamentsausschuss Stellung zu Informationen nehmen, welche man fälschlich zu Menschrechtsfragen abgegeben hatte.

Klage gegen Microsoft und Best Buy wird weiterverhandelt
Der Supreme Court, das oberste Gericht der USA, hat den Einspruch Microsofts gegen die Zulassung einer Sammelklage wegen angeblich betrügerischer und unlauterer Geschäftspraktiken abgelehnt.

Neue Google Analytics Funktionen und Server Software
In den kommenden Wochen wird Google Analytics mit einigen neuen Funktionen aufgewertet, sowie die Analyse-Software Urchin in einer neuen Version veröffentlicht. Zu den neuen Features, gehören eine bessere Kontrolle der Suche auf der eigenen Seite, sowie eine bessere Kontrolle über ausgehende Links.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
17. Oktober 2007 | 3.158 klicks

Wie zdnet.de berichtet, hat sich Suchmaschine Yahoo erstmals öffentlich gegen die Übernahme von Doubleclick, durch Konkurrent Google geäussert. Wie Yahoo gegenüber der Europäischen Kommission gegenüber erklärte, würde eine Übernahme sich negativ auf den Wettbewerb am Online Werbemarkt auswirken.

Aktuell prüft die EU Kommission, auf Wunsch von Google, ober die Übernahme in Übereinstimmung mit den EU-Wettbewerbsrichtlinien ist. Yahoo fürchtet das Google die Preise nach einer Übernahme künstlich in die Höhe treibt und damit das Einkommen von Online-Angeboten treffen, welche abhängig von Werbeeinkünften sind.

Weitere Informationen zur Yahoo Äusserung gegen eine DoubleClick Übernahme durch Google, findet man im Netz auf zdnet.de, nachrichten.ch und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Oktober 2007 | 4.212 klicks

Suchmaschine Google hat es endlich geschafft und gestern den seit langem angekündigten Youtube Filter, zur Vermeidung von Copyright-Verletzungen auf Youtube, zum Einsatz gebracht. Seit gestern gibt es die Beta-Version des „YouTube Video Identification“ Filters, welcher den Copyright-Inhabern dabei helfen soll, ihre Inhalte einfacher zu identifizieren.

Wie The Associated Press berichtet, erhalten Inhaber von geschützten Content so die Möglichkeit, illegal veröffentlichte Inhalte zu identifizieren und selbst darüber zu entscheiden, wie damit umgegangen werden soll. Damit man dauerhaft von Copyright Klagen verschont bleibt, will Google zukünftig auch härter durchgreifen und Youtube Accounts löschen, wenn die Nutzer bereits mehrfach mit Verstössen auffällig geworden sind. Weiterhin ist es zukünftig nicht mehr möglich, Videos egal welchen Inhaltes, die eine Dauer von 10 Minuten übersteigen, auf die Videoplattform upzuloaden.

Um die Wiederkehr bereits gelöschter Videos zu vermeiden, wie Beispielsweise das Sex am Strand Video von Cicarelli und ihrem Freund Tato Malzoni, generiert man nun bei YouTube aus jedem upgeloadeten und blockierten Video eine eindeutigen Hashwert. Diese eindeutige Identifikationsnummer soll es unmöglich machen, das ein beanstandetes Video erneut hochzuladen.

Laut Äusserungen der Youtube Führungsebene, haben bereits drei der neun großen Hollywood-Filmstudios das System getestet und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Kori Bernards, Sprecherin des amerikanischen Filmverbandes Motion Picture Association of America, äusserte sich ebenfalls interessiert an der neuen Youtube Video Identification Filter-Lösung. „Obwohl wir noch keine Gelegenheit hatten, das neue System zu testen, so sind wir doch sehr daran interessiert, alle Bemühungen zu unterstützen, die den Usern den Zugang zu rechtmäßigen Inhalten verschaffen und das Copyright schützen.

Weitere Informationen zu Google seinen YouTube Video Identification Filter für die Youtube Plattform, findet man im Netz auf derStandard.at, der Futurezone vom ORF, im GoogleWatchBlog, auf heise.de und der Ankündigung im offiziellen Google Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Oktober 2007 | 3.236 klicks

Wie Pascal als Gastartikel im GoogleWatchBlog berichtet, hat Suchmaschine Google seinem Google Reader Blog eine neue Header Grafik spendiert. War in der alten Grafik noch die Bezeichnung „Google Labs“ vertreten, aus welcher der Google Reader vor kurzem entlassen worden ist, so ist diese nun verschwunden. Ebenso wurde die neue Grafik, an das Design der anderen Google Blogs angepasst und erscheint nun ebenso Grau umrahmt.

Google Reader Blog

Wer sich die komplette Grafik anschauen möchte, der kann einfach auf obrige klicken und gelangt dann direkt zum Google Reader Blog, welcher auch ein interessantes und aktuelles Posting zu den Google Reader Statistiken beinhaltet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
16. Oktober 2007 | 6.918 klicks

Suchmaschine Google hat am heutigen Tage in München, sein erstes deutsches Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet. Durch den neuen Standort in München, kommt Google mit seinen Standorten Düsseldorf, Frankfurt aM, Berlin und Hamburg, auf insgesamt 5 deutsche Standorte.

Google Vice President Engineering EMEA, Nelson Mattos, sagte zur Entscheidung für München als Forschungs- und Entwicklungsstandort folgendes: „München ist die Heimat vieler hoch talentierter IT-Wissenschaftler und Software-Ingenieure und somit ein idealer Standort für uns, um Innovationen zu entwickeln„.

Im neuen Google Standort in München, werden neben IT-Experten und Ingenieuren im Forschungs- und Entwicklungsbereich, ebenso Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werbevermarktung, aus dem Geschäftskunden und Partnerships Bereich beschäftigt. Google erhofft durch den Ausbau seiner Niederlassungen in Deutschland, die Bedürfnisse und Wünsche deutscher Anwender noch besser in die Entwicklung der jeweiligen Produkte mit einfließen lassen zu können.

Weitere Informationen zum neuen Google Forschungs- und Entwicklungszentrum in München, findet man im Netz auf heise.de, golem.de, dem GoogleWatchBlog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Oktober 2007 | 2.891 klicks

Suchmaschine Google hat eine neue Version, für seine Ende Juni veröffentliche Google Desktop für Linux Software vorgestellt. Laut dem Posting im Google Desktop Blog, ist die Version 1.1 noch im Beta Status und bietet nun eine deutlich erhöhte Menge unterstützter Dateiformate, womit man nun in der Lage ist, auch Dokumente von Microsoft Office zu durchsuchen.

Google Desktop für Linux

Google sein Ziel ist es, den Linux Desktop, an den Funktionsumfang der Windows-Version zur Google Desktop-Suche anzupassen. So ist es nicht verwunderlich, das aktuell „neue Features der Linux Variante“, für Nutzer der Windows Desktop Version, bereits selbstverständlich sind.

Die neue Google Desktop für Linux 1.1 Beta kann man für seine jeweilige Linux Distribution auf desktop.google.com herunterladen, welche in den Formaten RPM und DEB bereit steht. Ein genauer Release Termin der Finalversion 1.1 steht aktuell noch nicht fest.

Weitere Informationen zur Google Desktop für Linux 1.1 Beta, findet man im Netz im Posting des Google Desktop Blog, auf golem.de und im GoogleWatchBlog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
15. Oktober 2007 | 2.497 klicks

Suchmaschinen Weltmarktführer Google ist in Spanien mit seinem Videoportal Youtube in negative Kritik geraten, welche zur Löschung eines Youtube Videos führte. Nach Medienberichten vom vergangenen Donnerstag wurde auf Youtube ein Video gelöscht, welches sich über einen Behinderten in Spanien lustig macht.

Ein 70-Jähriger aus Madrid hatte Google angezeigt und gefordert, unverzüglich ein Video zu löschen, in welchem sein paranoid schizophrener Sohn zu sehen ist. Unbekannte hatten diesen zum Tanzen aufgefordert und ausgelacht, anschliessend das dabei gemachte Video auf Youtube eingestellt.

Diese öffentliche Zurschaustellung des 46 Jahre alten Opfers stellt, nach Aussage des Vaters, eine Verletzung der Intimsphäre und der Menschenwürde dar. Google kam der Aufforderung nun auf Grund von öffentlichen Druck nach, denn bereits im Juni hatte der 70-Jährige von Google gefordert das Video zu löschen. Nach Aussagen des spanischen Amtes für Datenschutz, droht den Verursachern für die Aufnahme und Verbreitung des Materials, bei einer Verurteilung, ein Bußgeld zwischen 300.000 und 600.000 Euro Strafe.

Auch wenn die spanische Tageszeitung das einlenken von Google, als „Sieg von David gegen Goliath“ gewertet hat, so ist es schlimm, das für den 2-Sekunden Lösch-Klick fast 4 Monate Zeit ins Land streichen müssen. In der Zeit erhielt das Video 200 Kommentare von Youtube Nutzern, in denen diese sich für eine Löschung der Videos ausgesprochen haben.

Weitere Informationen zum umstrittenen Youtube Video, findet man im Netz auf welt.de, telekom-presse.at, winfuture.de und weitere ….

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.