Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

11. Oktober 2007 | 5.522 klicks

Nachdem Google vor 2 Wochen das mobile Social Network Zingku übernommen hat, wurde erneut die Geldbörse bei Google geöffnet und ein weiteres Web 2.0 Start-Up Unternehmen einverleibt. Übernahmekandidat diesmal ist der finnische Twitter-Klon Jaiku, welcher lt. einer offiziellen Ankündigung im Google Blog und Jaiku Blog, ab sofort zu Google gehört. Wie hoch der Kaufpreis für das erst im Februar 2006 gegründete Unternehmen ist, wurde von beiden Unternehmen mit Stillschweigen beantwortet. Man kann jedoch davon ausgehen, dass Google mit dem Kauf von Jaiku, sein Engagement auf dem Mobilfunkmarkt weiter ausbauen möchte.

Jaiku - Active Streaming

Jaiku ist eine Online Plattform, bei welcher man ähnlich wie auf Twitter, Freunden und Bekannten einen Status der eigenen Aktivitäten hinterlassen kann und diese somit auf dem Laufenden sind, womit man sich gerade beschäftigt. Im Gegensatz zu den bekannten Plattformen man sich bei Jaiku darauf konzentriert, mobile Nutzer anzusprechen und die eigenen Aktivitäten bequem von unterwegs, vom Handy aus zu erledigen. Jaiku-Nutzer können den eigenen Status sowie eine Nachricht über den Desktop- bzw. Handy-Browser oder einen Client für Series-60-Smartphones verschicken. Diese Botschaften und auch der aktuelle Status werden dann an andere Jaiku-Nutzer übermittelt, mit denen man in Kontakt steht. Wie man im Jaiku Blog berichtet, wurde vorerst ein Nutzer-Stopp aktiviert, was heisst das keine neuen Nutzer mehr aufgenommen werden. Ist man bereits Nutzer des Dienstes, kann dieser wie gewohnt weiter genutzt werden.

Weitere Informationen zur Jaiku Übernahme durch Google, findet man im Netz in den Ankündigungen im Google Blog und Jaiku Blog, sowie auf dem GoogleWatchBlog, GoogleFokus Blog, Golem.de und Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
11. Oktober 2007 | 4.692 klicks

Suchmaschine Google hat der Google StreetView Ansicht in Google Maps 6 neue Städte hinzugefügt und bietet nun ebenso die US-Städte Chicago, Pittsburgh, Philadelphia, Phoenix, Portland und Tucson zum entdecken und erkunden an. Nach der Einführung von Google StreetView Ende Mai diesen Jahres und der Erweiterung von 4 weiteren Städten Ende Juli, zeigt Google nun insgesamt 15 Städte als Sightseeing Tour in seinem virtuellen Google Maps Stadtplan an (Denver, Las Vegas, Miami, New York, San Francisco, San Diego, Los Angeles, Houston, Orlando, Chicago, Pittsburgh, Philadelphia, Phoenix, Portland und Tucson).


Google StreetView Song und Vorstellungsvideo zu den 6 neuen Google StreetView Städten

Google hat die Städte Phoenix, Tucson und Teile von Chicago in hochauflösenden Kartenmaterial in Google Maps eingespielt und bietet zudem eine verbesserte 360 Grad Ansicht, welche auch das hoch und runterschwenken an Gebäuden ermöglicht. So ist es nun auch möglich, sich auch die oberen Etagen von Wolkenkratzern und Gebäuden anzuschauen. Man sollte also vorsichtiger sein, wenn man sich zukünftig gedankenlos ans Fenster stellt, damit man nicht Opfer eines Google Autos wird und später Fotomodell in Google StreetView spielt.

Chicago in Google Maps StreetView Ansicht
Chicago in der Google Maps StreetView Ansicht

Pittsburgh in Google Maps StreetView Ansicht
Pittsburgh in der Google Maps StreetView Ansicht

Philadelphia in Google Maps StreetView Ansicht
Philadelphia in der Google Maps StreetView Ansicht

Phoenix in Google Maps StreetView Ansicht
Phoenix in der Google Maps StreetView Ansicht

Portland in Google Maps StreetView Ansicht
Portland in der Google Maps StreetView Ansicht

Tucson in Google Maps StreetView Ansicht
Tucson in der Google Maps StreetView Ansicht

Doch damit nicht genug, einer Meldung im GoogleWatchBlog zu Folge sind bereits weitere Städte geplant in Google StreetView zu integrieren. So wurden Google Cars in St. Paul, Ankeny, Evansville, Washington DC, Salt Lake City, Quebec, Montreal, London und Columbus gesichtet. Es ist also davon auszugehen das es nicht das letzte Google Street View Update gewesen ist und man auch ausserhalb der USA mit Städten (siehe StreetView Car Sichtung in London) rechnen kann, welche in Google Maps Street View integriert werden.

Weitere Informationen zum Städte Update in Google Maps StreetView und der neuen vertikalen 360 Grad Ansicht in StreetView, findet man im Netz im GoogleWatchBlog, Potsdam Blog, Googlified und der Ankündigung im Google Late Long Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Oktober 2007 | 3.475 klicks

Ein spassiges Video habe ich auf Googlified entdeckt, welches in der NBC Late Night Show von Conan O´Brien gezeigt wurde. Es zeigt wie Suchmaschine Google vor 200 Jahren funktioniert hat. 🙂


Google vor 200 Jahren

Your search produces no results“ – mal gut das wir nicht mehr vor 200 Jahren leben und Google mittlerweile nur Minuten zum indexieren von Webseiten benötigt, nicht wie Google im Jahr 1407.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Oktober 2007 | 3.667 klicks

Nachdem zum Ende der vergangenen Woche im Netz von einem gestarteten Pagerank Update berichtet wurde, hat man das Wochenende zur Recherche genutzt und dabei in Erfahrung gebracht, das Suchmaschinen Weltmarktführer Google seine Drohung, Linkverkäufer zu bestrafen, wahr gemacht hat und einem Bericht auf Search Engine Land zu Folge, mehrere amerikanische Webseiten im Pagerank abgewertet hat.

In der Search Engine Land Meldung beizeiht man sich als Beispiel auf den PR Verlust der Seite Stanford Daily verwiesen, welche im April, zum Termin des letzten Pagerank Update, noch einen Pagerank 9 zeigte und Heute mit einem Pagerank 7 in der Google Toolbar dargestellt wird.

Google äusserte sich auf Nachfrage von Search Engine Land, das nicht nur Seiten im PR herabgestuft wurden, sondern einige auch komplett aus dem Index entfernt bzw. in den Rankings mit einem Penalty belegt wurden. Google gab als Hinweis bekannt, das betroffene Seiten die seit Ende der letzten Woche einen geringeren Pagerank angezeigt bekommen, nach Korrektur der Beanstandungen, einen Wiederaufnahmeantrag zur Überprüfung der Seite in den Google Webmaster Tools stellen können. Betroffene Webmaster sollten ebenso das Nachrichten Center der Google Webmaster Tools prüfen, ob dort eine Mitteilung bzgl. der Abstufung zu finden ist.

Weitere Informationen zur Google Bestrafung von Linkverkäufern, findet man im Netz auf Search Engine Land und im SEO Blogger Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Oktober 2007 | 3.170 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat heute seine mobile Suche etwas aufgebohrt und laut einer Meldung auf golem.de, das Yahoo Frage & Antwort Portal Yahoo Clever in die mobile Handysuche von Yahoo oneSearch integriert. Ebenso wie die mobile Suche von Konkurrent Google, bietet Yahoo oneSearch zielgenaues Suchen, so das man sich als Nutzer nicht mehr durch lange Listen bewegen muss. Yahoo verspricht bei seiner oneSearch Suche, dass bei Suchanfragen nur relevante Ergebnisse erscheinen, da die Intention der Suchanfrage berücksichtigt wird.

Ebenso neu in der amerikanischen Version von Yahoo oneSearch, ist die Integration von Inhalten der Online Enzyklopädie Wikipedia. Ob dies bei der deutschen Version von Yahoo oneSearch ebenso noch Folgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Informationen zur Integration von Yahoo Clever in Yahoo oneSearch, findet man im Web auf golem.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Oktober 2007 | 3.505 klicks

Suchmaschine Google ist weiter der Liebling aller Börsianer. Wie baz.ch vermeldet, hat die Google Aktie heute für kurze Zeit im frühen New Yorker Handel, erstmalig die 600 US-Dollar Marke überschritten. Bereits in der vergangenen Woche erklärten mehrere Analysten, das die Google Aktie im kommenden Jahr auf 700 Dollar ansteigen kann und der Vorsprung zu Rivale Yahoo weiter ausgebaut wird.

Bereits im November des vergangenen Jahres vermeldeten wir den erstmaligen Anstieg der Google Aktie auf 500 US-Dollar, was einen Gewinn je Aktie von 100 US-Dollar ausmacht (20% Wertsteigerung in 11 Monaten). Die Kursentwicklung ist auch für Google eine Bestätigung, das die Anleger von den Produkten und Web-Services des Web Giganten überzeugt sind und die Erfolgsgeschichte von Google noch nicht zu Ende ist. Zum Vergleich, zum Start des Börsenganges von Google im Jahr 2004, hatte die Google-Aktie 85 Dollar gekostet.

Weitere Informationen zum Sprung der Google Aktien über die 600 US-Dollar, findet man im Netz auf baz.ch und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
8. Oktober 2007 | 2.696 klicks

Suchmaschine Google und Prozessorhersteller IBM planen in Zukunft Universitäten, stärker bei der Weiterentwicklung von Prozessor Clustern zu unterstützen. Google Chef Eric Schmidt und IBM Chef Samuel Palmisano kündigten in einem gemeinsamen Telefoninterview an, dass beide Firmen je einen Betrag von 20 und 25 Millionen Dollar für Hardware, Software und Services zur Verfügung stellen, welche für Informatik-Professoren und deren Studenten verwendet werden soll.

Da der Bedarf an Fachkräften für den Bereich des On-demand-Service und Web-basierte Anwendungen stetig zunimmt, will man die Ausbildung von Studenten in Techniken des „Cloud Computing“ mehr unterstützen. Im ersten Schritt werden 400 Rechner bereitgestellt, später soll die Zahl auf 4.000 erhöht werden, welche in den Rechenzentren von sechs Universitäten installiert werden. Zur Auswahl der ersten Universitäten gehören die Universität von Washington (Seattle), Stanford (Kalifornien), Berkeley (Kalifornien), College Park (Maryland), Carnegie Mellon (Pittsburgh, Pennsylvania) und das Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Die Rechner werden dabei sowohl aus IBM-BladeCenter- und System-X-Servern bestehen, wie auch aus Server-Maschinen von Google. Die Serversysteme werden mit Linux als Betriebssystem ausgeliefert und durch die Virtualisierungssoftware Xen und Apaches Hadoop-Projekt ergänzt. Letztere wird auch von Yahoo unterstützt wird, sowie von Googles MapReduce und dem Google File System (GFS).

Weitere Informationen zur Förderung der Weiterentwicklung von Prozessor-Clustern durch Google und IBM, findet man im Netz auf golem.de, silicon.de, de.internet.com und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Oktober 2007 | 3.692 klicks

Ich verbringe den Sonntag mit Kino, mal schauen ob die vielen guten Kritiken für den neuen Pixar Film „Ratatouille“ berechtigt sind. Für den Sonntag daher wieder ein paar interessante Links und Lesenswertes zu Google, Micorosoft & Co.

– Yahoo China Partner Alibaba.com plant Börsengang
Alibaba-Chef Jack Ma kündigt den lange erwarteten Börsengang der Alibaba.com-Einheit in Hongkong an.

– Google hat kritisierte AGB in Google Docs nicht korrigiert
Heute genau vor einem Monat wurde bekannt, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Googles Online-Office-Software Text und Tabellen dem Diensteanbieter einen umfangreichen Zugriff auf alle Inhalte gewähren. Kurz darauf dementierte der Suchmaschinengigant Google dies und stellte klar, dass die deutschen AGB gar nicht so gemeint seien. Seit einem Monat hat es Google nicht geschafft, die fraglichen Textpassagen zu korrigieren.

– Microsoft und Halo 3 Entwickler Bungee trennen sich wieder
Das Spielestudio Bungie ist in Zukunft wieder eigenständig – Microsoft ist in Zukunft nur noch minderheitsbeteiligt. Anders als es Gerüchte zunächst vermuten ließen, könnte Bungie aber trotzdem auch in Zukunft für Microsoft Halo-Spiele entwickeln. Der kürzlich erschienene Halo 3 Teil der Halo-Trilogie spielte auf der Xbox 360 innerhalb von nur einer Woche rund 300 Millionen US-Dollar ein.

– Microsoft gibt Internet Explorer 7 für XP-Raubkopien frei
Mit der Freigabe des Internet-Explorers will Microsoft seinen Einfluss auf den Browser-Markt stärken. Bislang war die Installation an eine Überprüfung des Software-Zertifikats gebunden.

– Berkeley: Lernen per YouTube
Die University of California Berkeley veröffentlicht in Zukunft regelmäßig Aufzeichnungen von Vorlesungen bei YouTube.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2007 | 4.421 klicks

Google hat die Google Bilder Suche dem Zahn der Zeit angepasst und bietet nun auch die Suche nach Bildformaten im XXL-Format an. War es bis vor kurzem nur möglich, sich Bilder mit maximal 1280×1024 Pixel raussuchen zu lassen, so werden nun auch grössere Formate in der XXL-Image Suche unterstützt.

Google Image Suche XXL - Suche nach Images mit Grösse Extra Large

Wie Jens im GoogleWatchBlog berichtet, werden Bilder von derzeit bis zu 6000 Pixel Größe gefunden. Eine individuelle Google Images Suche nach bestimmten Größenangaben, welche die Auswahl der jeweiligen Pixelmaße voraussetzt, gibt es leider noch nicht.

Weitere Informationen zur XXL Suche in der Google Images Suche, findet man im Netz auf Googlified, im GoogleWatchBlog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2007 | 4.794 klicks

Suchmaschine Google hat eine neue Beta Version seiner Google Desktop Software vorgestellt, welche es erlaubt die Desktop Gadgets in die iGoogle Homepage einzubinden. Die neue Google Desktop Beta 5.5 erlaubt ebenso, das einbinden mehrerer Gadgets zur gleichen Zeit und kommt mit einem veränderten Gadgets Button daher, welcher mit einem Klick alle neuen Gadgets anzeigt.

Google Desktop 5.5 with Desktop Gadgets on iGoogle Homepage
iGoogle Homage with Media Player Desktop Gadget

Weiterhin hat Google einige Bugfixes am Google Desktop vorgenommen, sowie die Suchfunktion verbessert und diese in eine neue Quick Search Box gepackt.

Weitere Informationen zur Google Desktop 5.5 Beta mit Desktop Gadgets in iGoogle, findest Du im Netz auf Googlified und in der Ankündigung im Google Desktop Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2007 | 18.781 klicks

Wer auf Fan Artikel von Suchmaschine Google steht, für den ist der Google Rubik Cube genau das richtige. Der Spielspass welchen man mit dem Google Zauberwürfel hat, hält die grauen Zellen in Atem und und ist noch dazu, ist dieser recht klein und handlich, was ihm zum praktischen Unterwegs-Goodie von Google macht.

Google Rubik Cube
Google Rubik Cube (Foto by tommy_io, , Nutzung unter CC-license)

Gefunden habe ich den Google Zauberwürfel auf Googlified. Dieser berichtet, dass Google die Rubik Cubes auf der Engadget Reader Konferenz 2007 im Google Tokio Office, an die anwesenden Gadget Geeks verteilt hat.

Google Rubik Cube
Google Rubik Cube (Foto by Engadget2007Tokyo, , Nutzung unter CC-license)

Auf den sechs Seiten des Zauberwürfel Google Rubik Cube befinden sich die Symbole von Google Earth, Google Picasa, Google Labs, Google Mobile, das Google Logo und einem nicht erkennbaren Google Service. Persönlich würde ich vermuten, das der letzte Service Google Apps ist, aber genaures habe ich im Netz nicht herausfinden können.

Weitere Informationen zum Google Zauberwürfel, auch Google Rubik Cube genannt, findet man im Netz auf Googlified und Endgadget Japan.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Oktober 2007 | 14.931 klicks


The World According to Google

Some will already know the Google Video, because I find it rather interesting and did not know before.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.