Tag: App im Suchmaschinen Blog

Sie befinden sich hier:
»
Tags
»
App

Alle Artikel mit dem Tag App

17. November 2015 | 2.669 klicks

ALT

Es ist etwas, das wahrscheinlich schon jeder einmal erlebt hat. Beim Durchscrollen der Timeline auf Facebook wurde ein Beitrag von einem Freund gesehen, der interessant aussah. Nachdem man dann aber endlich die Zeit gefunden hat, sich diesen Beitrag näher anzusehen, war die Timeline schon wieder mit ganz anderen Beiträgen gefüllt. Außerdem wusste man auch nicht mehr genau, wann der Beitrag eigentlich gepostet wurde. Alles, was im Kopf geblieben ist, ist der Name des Freundes. Nun möchte Facebook dafür sorgen, dass in einer solchen Situation nicht mehr ewig lange nach genau den Beiträgen gesucht werden muss, die man sich noch einmal ansehen, teilen oder auch kommentieren möchte.

Daher testet das soziale Netzwerk, das erst letztens durch neue Informationen zum Thema Klarnamen in den Schlagzeilen war, nun eine neue Suchfunktion. Testpersonen finden diese neue Suchfunktion unterhalb des Titelbildes auf der rechten Seite. Bisher gibt es nur einige User in Amerika, die von der neuen Suche profitieren und diese testen können. Im Moment wird die Suche noch ausgiebig getestet und das nicht nur auf dem Desktop, sondern gleich auch in der App.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Juli 2015 | 9.196 klicks

ALT

Yahoo macht nun erneut auf sich aufmerksam, allerdings dieses Mal nicht mit Schlagzeilen über einen Kampf mit Google. Stattdessen probiert Yahoo wieder einmal, mit einer App zu punkten und sich so gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Der Name der App ist eher nicht so spektakulär und das, was sich dahinter verbirgt, scheint auf den ersten Blick auch erst einmal nicht ganz so aufregend zu sein. Livetext heißt die neue Anwendung und bietet eine Kombination aus Text und Video.

Im Prinzip heißt es, dass bei Livetext Videos und Text miteinander kombiniert werden. Nutzer können Videos ohne Ton versenden und dazu einen Text schreiben. So will es Yahoo möglich machen, eine ganz neue Interaktion ins Leben zu rufen. Der Wunsch von Yahoo mit dieser App ist es, die einfache Nutzung von SMS mit der doch eher persönlichen Methode eines Videos zu kombinieren. Bei Livetext ist es gar nicht möglich, den Ton mitzusenden. Es gibt bei der App keine Option, diesen einzustellen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
2. Juni 2015 | 10.041 klicks

ALT

In der letzten Woche haben wir bereits darauf hingewiesen, dass die berühmte Google I/O ins Haus steht. Auch einen Einblick in mögliche Themen der Konferenz haben wir gegeben. Nun ist die Veranstaltung vorbei und es gibt einige Neuigkeiten, die wir nicht unter den Tisch fallen lassen möchten.

Wie zu erwarten gab es bei der Google I/O einen Einblick in die neue Android-Version. Android M soll bald die Nutzer der Google-Phones glücklich machen. Unter anderem ist bei dieser Android-Version auch die Bezahlung über das Smartphone ein großes Thema. Zudem sind weitere Always-On-Apps geplant. Technikliebhaber dürften sich darüber freuen, dass Google noch in diesem Jahr neue Smartwatches auf den Markt bringen möchte. Ein Schelm, wer denken mag, dass sich Google hier möglicherweise gegen die Konkurrenz mit dem Apfel behaupten möchte.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Mai 2015 | 12.048 klicks

ALT
Liebhaber und Freunde des gehobenen Internets können es kaum erwarten, endlich mit Informationen von der Google I/O versorgt zu werden. Die berühmte Entwicklerkonferenz steht wieder in den Startlöchern. Auch wenn sie für den einfachen Verbraucher natürlich nicht zugänglich ist, so gilt dies aber nicht für die Informationen, die schon vorab im Netz ihre Runden drehen.

Wer sich fragt, was für Neuerungen wohl auf der Google I/O zu erwarten sind, der kann seine Neugier mit den ersten Informationen stillen, die langsam aber sicher durchsickern. Auch wenn es morgen schon losgeht mit der Konferenz, so kann es nicht schaden, vorbereitet zu sein. Auch in diesem Jahr wird wieder die Vorstellung von einer neuen Android-Version erwartet, wie dem Programm der Konferenz zu entnehmen ist. Mit dem Namen Android M versehen, kann diese Version als eines der Hauptthemen auf der Konferenz angesehen werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Mai 2015 | 11.728 klicks

ALT

Der Internetriese Google ist mal wieder im Shopping-Rausch und hat sich dieses Mal entschieden, in die Kalendersparte einzusteigen. Nach der Übernahme von Odysee hat es dieses Mal Timeful erwischt. Die Entwickler von Timeful hatten eine praktische Idee. Sie planen einen Kalender, der den Tagesablauf des Nutzers automatisch plant. Damit dies funktioniert, übergibt der Nutzer an die App alle wichtigen Informationen. Diese beinhalten unter anderem natürlich die Angaben über die Arbeitszeit, die Termine und die gewünschten Vorhaben, mit denen sich ein Nutzer so rumträgt. Sich vor dem Zahnarzt drücken ist dann nicht mehr, denn Timeful findet ganz sicher ein passendes Zeitfenster, in dem durchaus noch ausreichen Zeit für den Zahnarztbesuch ist.

Bei Timeful findet sich eine Aufgabenliste. Hier kann der Anwender beispielsweise eingeben, dass er zweimal die Woche einen Salat essen gehen möchte. Ganz automatisch macht sich die App zwischen den festen Terminen auf die Suche nach einem Zeitraum und trägt das Vorhaben hier ein.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. April 2015 | 4.670 klicks

ALT

Ein neuer Plan der Entwickler aus dem Hause Yahoo ist bekannt geworden und der klingt irgendwie ein wenig skurril, auch wenn es sich hier eigentlich um eine naheliegende Lösung handelt. Die Idee der Entwickler ist ebenso einfach wie interessant: Wer bisher der Meinung war, die Entsperrung eines Smartphones mit dem Fingerabdruck wäre cool, der hat es noch nie mit dem Ohr probiert. Stimmt! Denn bisher war es nicht möglich, das Smartphone mit dem Ohr zu entsperren. Dabei ist es eigentlich eine naheliegende Lösung, denn wo haben wir das Telefon meistens? Genau, am Ohr. Die Idee hat auch schon einen Namen und wird als „Bodyprint“ in die Geschichte der Entwicklungen von Yahoo eingehen. Wie das Ganze funktionieren soll? Ganz einfach – der Touchscreen wird einfach zu einem Scanner umgewandelt und das Beste an dieser Idee ist, dass dieser Scanner dann nicht nur das Ohr, sondern beispielsweise auch die Faust oder die Innenfläche der Hand erkennen kann.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
18. März 2015 | 3.320 klicks

ALTGerade erst haben wir über Google und das neue Android Pay berichtet und schon gibt es wieder etwas Neues in der Welt der virtuellen Bezahlmöglichkeiten. Der viel umstrittene, heiß geliebte und doch gehasste Messenger von Facebook kann bald noch mehr als nur kostenfrei Nachrichten und Bilder versenden. Auch wenn diese Neuerung – mal wieder – erst in den USA auf den Markt kommt, so kann sie doch vielleicht auch irgendwann in Deutschland Einzug halten. Amerikanisch Nutzer des Messengers können sich also schon bald darauf freuen, über den Dienst auch bezahlen zu können.

Warum man über den Messenger bezahlen können sollte? Diese Frage lässt sich ganz einfach erklären: Immer mehr wird Facebook zu einem virtuellen Marktplatz geworden, auf dem sich Menschen aus aller Welt treffen und miteinander handeln. Jetzt können die Verhandlungen direkt durch eine Bezahlung fest gemacht werden. Das alles wird in Kooperation mit Visa und Mastercard umgesetzt. Bisher ist es jedoch nur möglich, Debitkarten für diesen Service einzusetzen. Kreditkarten kommen noch nicht zum Einsatz.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2014 | 7.411 klicks

Facebook MessengerDas neue Jahr steht vor der Tür und während sich viele Menschen wieder mit ihren guten Vorsätzen beschäftigen, hat auch Facebook vor, die eine oder andere Änderung vorzunehmen und dabei natürlich vor allem sich selbst den einen oder anderen Vorteil zu verschaffen. Immerhin ist der Verzicht auf den Messenger ein kleiner Rückschritt gewesen. Umso wichtiger ist es, sich als Nutzer bereits vorher zu informieren und zu entscheiden, ob diese Änderungen und Anpassungen mit den eigenen Werten und Wünschen überhaupt vereinbar sind.

Doch was genau ändert sich eigentlich überhaupt bei Facebook und werden die Nutzer das mitbekommen? Änderungen beziehen sich dabei vor allem auf die Datenschutzrichtlinien aber auch auf die Nutzungsbedingungen sowie die Richtlinien für die Cookies. An dem gesamten Konzept wurden ein paar Änderungen vorgenommen, so wird es in Zukunft auch möglich sein, über Facebook direkt etwas zu kaufen. Dafür gibt es einen zusätzlichen Button. Wer auf diesen Button geht, der muss das Netzwerk nicht einmal verlassen. Gut vor allem auch für Facebook um sehen zu können, was denn die Nutzer so alles in ihrem Einkaufswagen verschwinden lassen und die Werbung noch besser auf die Nutzer zuschneiden zu können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Dezember 2014 | 3.208 klicks

Facebook Messenger AppEs ist eine Nachricht, mit der wohl kaum jemand so wirklich gerechnet hat. Die Chats in der Facebook-App, die zugunsten des Messengers abgeschafft wurden, sind wieder möglich. Viele Nutzer wollten sich mit den neuen Veränderungen nicht zu etwas drängen lassen und haben auf die Messenger-App verzichtet. Gleichzeitig gab es aber auch eine Menge an Nutzern, die sich für die App entschieden haben. Der Erfolg der App war größer als erwartet. Warum nun der Wandel?

Es wird vermutet, dass es die Vielzahl an Beschwerden waren, die dafür gesorgt haben, dass das Unternehmen sich für eine Änderung entschieden hat. Bisher gibt es jedoch eben diese Änderung nur in der neuen App für mobile Endgeräte mit Android.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. November 2014 | 2.582 klicks

CoolirisYahoo ist richtig warm gelaufen, was den Einkauf von verschiedenen Apps und Anwendungen angeht. Das Unternehmen möchte sich nun um jeden Preis verjüngen und geht nun sogar in Richtung Foto-App. Das zeigt der letzte Einkauf, mit dem das Unternehmen punkten möchte. Ab sofort gehört die Foto-App Cooliris mit ins Programm.

Sie kann auf mobilen Endgeräten mit Android oder iOS genutzt werden. Wie hoch der Preis für diese neu erworbene App war, ist bisher nicht bekannt. Wo sie eingesetzt werden soll, ebenfalls nicht. Vermutungen werden jedoch laut, dass Cooliris in Verbindung mit Flickr gebracht werden wird.

Inzwischen werden jedoch Stimmen laut, dass es Yahoo gar nicht unbedingt um die Foto-App geht sondern viel mehr über den zusätzlichen Dienst, der damit in Verbindung steht. Bei diesem Dienst handelt es sich um BeamIt. Es lässt sich schon erahnen – hier geht es um einen Privat-Messing-Dienst, bei dem die Nutzer nicht nur Text sondern auch Bilder und Videos verschicken können.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
12. November 2014 | 3.892 klicks

Facebook-MessengerVor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass die Nutzer von Facebook nun endgültig dazu angehalten sind, den Messenger auf ihr Smartphone oder ihr mobiles Endgerät zu laden. Ohne Messenger lassen sich die Nachrichten, die über Facebook eingehen, sonst nicht mehr lesen. Ein Aufschrei ging durch die Massen und wohl viele Nutzer nahmen sich vor, sich diesem Zwang nicht zu unterwerfen. Nun möchten wir erneut einen Blick auf die Entwicklung werfen und herausfinden, wie sich die ganze Thematik nun eigentlich entwickelt hat.

Tatsächlich erfreut sich die App heute großer Erfolge, wohl sogar noch größerer Erfolge, als Facebook selbst erwartet hätte. Inzwischen lassen sich rund 500 Millionen Nutzer zählen, die nicht einfach nur die App auf das Telefon geladen haben sondern diese auch nutzen. Damit kann sich Facebook mit einem unerwarteten Erfolg brüsten, den die Standalone-App zu bieten hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
14. Oktober 2014 | 4.418 klicks

Messenger-Dienst SnapchatDie Bemühungen von Yahoo, sich gerade für die jungen Fans wieder deutlich interessanter zu machen, sind in den letzten Monaten geradezu krampfhaft ausgeartet und durchaus auch recht kostenintensiv für den Konzern. Nun geht es weiter mit dem Kampf um eine herausragende Position auf dem Markt. Der Internetkonzern möchte sich die App Snapchat sichern. Die Betonung liegt dabei auf „möchte“, denn noch ist der Deal nicht unter Dach und Fach und besonders günstig dürfte er auch nicht werden.

Die Messaging-App SnapChat hat mit ihren Funktionen gerade bei Datenschützern und allen Menschen für Furore gesorgt, die immer mehr darüber nachdenken, sich von WhatsApp und Facebook zurückzuziehen. Während nämlich die Bilder, die über WhatsApp verschickt oder Facebook gepostet werden, in das Eigentum der Firmen übergehen, geht Snapchat diese Problematik ganz anders an. Auch hier ist der kostenfreie Versand von Bildern möglich. Diese werden jedoch bereits dann gelöscht, wenn der Empfänger sich das Bild angesehen hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen